Schwierige Märkte – neue Chancen

  • Share

Die Weltwirtschaft befindet sich in einer der schwersten Krisen seit Jahrzehnten. Nicht nur Global Player, sondern ganze Volkswirtschaften geraten ins Wanken. Und jeden Tag gibt es neue Meldungen von Unternehmen, die ihre Zahlen revidieren müssen oder sogar vom Aus bedroht sind.

Doch es gibt auch andere Nachrichten: Nicht alle Unternehmen sind gleichermaßen vom Abschwung betroffen. Mehr noch: Einige Unternehmen sehen für sich sogar signifikante Chancen, dass sie sich besser positionieren und gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Wir haben eine Initiative gestartet, die Ihnen und Ihrem Unternehmen genau dabei helfen will. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Ihre Stärken identifizieren, Ihre Liquidität verbessern und ein nachhaltiges Geschäftsmodell entwickeln – damit Sie die Chancen nutzen können, die Ihnen das schwierige Marktumfeld gerade jetzt bietet.


Eurozone bleibt hinter den Erwartungen zurück

Trotz vorsichtigem Optimismus: Eurozone hinkt weltweiter Wirtschaftserholung hinterher. 
 

CIO's: schöne digitale Welt

Wir haben untersucht, wie sich Chief Information Officer Chief Information Officer auf digitale Medien vorbereiten.

Portugal: Reformen erweitern Investitionsmöglichkeiten

Nach den jüngsten Reformprogrammen bewerten Investoren Portugal als attraktivsten Standort in Europa.

 

Indien - eine Erfolgsgeschichte

Indien bleibt eine der Top-Märkte für ausländische Investitionen. Was macht dieses Land so attraktiv?
 

Davos: Einblicke und Hintergründe

Was sind die Trends des Weltwirtschaftsforums 2014? Wir haben in Davos mit Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft gesprochen.

 

Turkey Attractiveness Survey 2013

Mehr als die Hälfte unserer Befragten planen den Start oder Ausbau ihrer Aktivitäten in der Türkei. Weshalb? Das lesen Sie uns unserer ersten Umfrage.

Die Eurozone kommt langsam in Schwung

Unsere Frühjahrsprognose sagt eine Trendwende voraus. Allerdings gibt es nach wie vor Herausforderungen.

Eurozone Forecast: Herbst 2012

Politisch unsichere Zeiten trüben die Konjunkturaussichten. Mit steigenden Arbeitslosenzahlen und sinkenden Unternehmensinvestitionen sieht die Zukunft der Eurozone eher schlechter als besser aus.