Kühne Visionen. In der Schweiz und weltweit.

  • Share

Mutige Entscheidungen und der Einsatz der Mitarbeiter auf der ganzen Welt haben uns zu einem der weltweiten Marktführer der Prüfungs- und Beratungsbranche gemacht.

EY Schweiz geht auf die 1917 gegründete Verwaltungs-, Revisions- und Treuhand AG, Basel, zurück. Die Initiative zur Gründung der Firma ging von der Basler Handelsbank aus, die anfänglich auch Eignerin des Unternehmens war. Mit diesem Schritt wollte das Finanzinstitut genauere Auskunft über die Kreditwürdigkeit der eigenen Kundschaft erhalten. Nach zwei Jahren wurde das Unternehmen in Allgemeine Treuhand AG (ATAG) umbenannt – ein Name, der die Schweizer Wirtschaftsprüfung und Beratung das ganze 20. Jahrhundert hindurch geprägt hat.

1945, nachdem die Basler Handelsbank vom Schweizer Bankverein übernommen worden war, gelang es dem damaligen ATAG-Verwaltungsratspräsidenten, Dr. Manfred Hoessly, die Mehrheit der Aktien zu erwerben. Dadurch konnte sich die ATAG ihren Ruf als unabhängige Prüfungsgesellschaft aufbauen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gründeten zahlreiche ausländische Unternehmen Niederlassungen in der Schweiz. Aus diesem Grund sah sich die ATAG 1960 veranlasst, zusammen mit der bereits global tätigen Arthur Young & Company eine Gesellschaft zur Prüfung amerikanischer Unternehmen in der Schweiz zu errichten. 1964 trat man schliesslich dem Unternehmensverbund «Arthur Young & Company International» bei. Das Geschäft in der Schweiz wurde deshalb nicht vernachlässigt. Vielmehr trugen organisches Wachstum und die Integration etablierter lokaler Treuhänder zur Entwicklung bei.

1989 fusionierten Arthur Young International und Ernst & Whinney International zu EY. Um die Einbindung in das neue Unternehmen auch nach aussen zu dokumentieren, nannte sich die ATAG ab 1991 «ATAG EY AG». 2000 wurde das Unternehmen in «EY AG» umbenannt. Der nächste grosse Schritt der internationalen Integration kam 2008, als sich EY Schweiz mit 90 Ländergesellschaften aus Europa, dem Nahen Osten, Indien und Afrika EMEIA zusammenschloss.

Heute ist EY eine globale Organisation mit 175.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durch gemeinsame Werte und den Anspruch verbunden sind, die Welt ein Stück besser zu machen.

Sehen Sie sich die wichtigsten Daten zur Geschichte von EY Schweiz chronologisch geordnet an.

International nahm die Geschichte von EY mit den beiden Firmengründern Arthur Young und Alwin C. Ernst ihren Anfang.