Fragen und Antworten zum Wettbewerb

  • Share

Wofür wird der Preis „Entrepreneur des Jahres“ verliehen?

Der Preis würdigt herrausragende unternehmerische Leistungen. Ausgezeichnet werden Unternehmer mit Eigeninitiative, Weitsicht und Innovationsfreude. Unternehmer, die nachhaltiges Wachstum generiert, Arbeitsplätze geschaffen haben und die durch ihr persönliches Engagement und ihre Risikobereitschaft vorbildhaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland sind. Der Preis „Entrepreneur des Jahres“ geht an die Sieger in verschiedenen Kategorien. Seit 2012 wird zudem ein Ehrenpreis an Familienunternehmen vergeben, die aufgrund ihrer oftmals langen Tradition in besonderer Weise für Nachhaltigkeit, Werteorientierung und für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung stehen.

 Woher stammt der Name?

Das Wort „Entrepreneur“ stammt vom französischen Verb „entreprendre“ ab, was soviel wie „unternehmen“ bedeutet. Der Begriff „Entrepreneur“ erschien in der Literatur erstmals 1730 bei Richard Cantillon. Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Joseph Schumpeter beschrieb später den Entrepreneur als den Faktor, der durch die Durchführung von Innovationen wirtschaftliche Entwicklungsprozesse auslöst.

Wann wurde die Initiative gestartet?

1986 wurde die Initiative „Entrepreneur of the Year“ von EY in den USA gestartet.

In wie vielen Ländern findet der Wettbewerb statt?

Inzwischen wird der erfolgreiche Unternehmerpreis jährlich in über 60 Ländern weltweit vergeben. Jeweils ein Preisträger aus diesen Ländern nimmt an der Wahl zum „World Entrepreneur of the Year“ in Monte Carlo teil.

Seit wann gibt es den Wettbewerb in Deutschland?

In Deutschland wurde der Wettbewerb zum ersten Mal 1997 durchgeführt.

Wer ist Initiator des Wettbewerbs?

EY.

Wer sind die Partner des Wettbewerbs?

„Entrepreneur des Jahres“ wird in Deutschland unterstützt von den Partnern DZ BANK, Jaguar, manager magazin sowie Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Die Jurymitglieder von Entrepreneur des Jahres: 

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e.h. mult. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, Präsident des ZEW, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH                                        
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Gründer der IDS Scheer AG 
  • Dr. Patrick Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens GmbH & Co. KG
  • Dr. Manfred Wittenstein, Vorstandsvorsitzender der WITTENSTEIN AG 
  • Prof. Dr. Ulrike Detmers, Gesellschafterin und Mitglied der zentralen Unternehmensleitung der  Mestemacher-Gruppe

Nach welchen Kriterien urteilt die Jury?

Die Auswahl der nominierten Unternehmen erfolgt nach einem aufwendigen, mehrstufigen Verfahren. Dabei spielt die unternehmerische Leistung und Mitarbeiterführung des Entrepreneurs eine wichtige Rolle. Ebenso wird die Innovationskraft, die sich nicht nur auf Produkte und Services, sondern auch auf Prozesse und Organisationskonzepte bezieht, einer kritischen Prüfung unterzogen. Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Geschäftsentwicklung und das nachhaltige Wachstum durch erfolgreiche Expansion und Etablierung im Markt. Dies führt zum letzten wesentlichen Faktor, dem Zukunftspotenzial des Unternehmens.

Wer kann sich bewerben?

Es können sich erfolgreiche, inhabergeführte deutsche Wachstumsunternehmen bewerben, die folgende Kriterien erfüllen:

  •  Ein Entrepreneur führt das Unternehmen und trägt die Verantwortung für die Entscheidungen.
  •  Der Entrepreneur hat eine aktive Rolle im Management und ist maßgeblich verantwortlich für das Wachstum in den vergangenen Jahren.
  •  Er trägt das wirtschaftliche Risiko und hält einen nennenswerten Anteil am Unternehmen.
  •  Die Beteiligung von industriellen Gruppen ist kleiner als 50 Prozent (abgesehen von Gruppen, die unter der Kontrolle des Unternehmers stehen).
  •  Die Beteiligung von Finanzholdings, Beteiligungsgesellschaften oder staatlichen Inhabern ist kleiner als 85 Prozent.
  •  Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Deutschland.
  •  Es sind mindestens 40 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt (dies gilt nicht für die Kategorie Start-up).
  •  Das Unternehmen besteht seit mindestens 4 Jahren.

  Für die Kategorie Start-up gilt:

  • Das Unternehmen ist jünger als 4 Jahre, wobei das Kriterium der Mindestbeschäftigtenzahl von 40 Mitarbeitern entfällt.
  • Es muss mindestens ein Geschäftsabschluss vorliegen.  

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Neben den ausgefüllten Bewerbungsunterlagen sind Essays zu den Themen Entrepreneur, Unternehmenshintergrund, Innovation und Zukunftspläne einzureichen.

Ab wann kann man sich bewerben?

Der Nominierungsbeginn ist am 1. Januar. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. März.

Ist die Teilnahme am Wettbewerb mit Kosten verbunden?

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Welche Programmphasen gibt es?

Der Wettbewerb lässt sich untergliedern in die Bewerbungsphase (Bewerbung der Kanidaten), Auwahlprozess und Interviewphase (Interviews mit den Interviewkandidaten), Bekanntgabe der Finalisten und die Preisverleihung.

In welchen Kategorien wird die Auszeichnung vergeben?

Ausgezeichnet werden Entrepreneure in verschiedenen Kategorien. Seien es Industrie-, Dienstleistungs- oder Handelsunternehmen, seien es Unternehmen aus der IT- oder Medienbranche. Auch junge Unternehmen, die mindestens ein Jahr alt sind, können sich als Start-ups bewerben. 

Wer waren die bisherigen Preisträger?

Zu den bisherigen Preisträgern zählen u. a. Persönlichkeiten wie Prof. Claus Hipp (Hipp Werk Georg Hipp OHG), Dirk Roßmann (Dirk Rossmann GmbH), Dr. Götz E. Rehn (Alnatura GmbH), Anton Milner (Q-Cells AG), Erich Sixt (SIXT AG), Professor Dr. August-Wilhelm Scheer (IDS Scheer AG), Hans-Georg Näder (Otto Bock HealthCare GmbH), Andreas Bartmann und Thomas Lipke (Globetrotter Ausrüstung), Professor Götz W. Werner (dm-drogerie markt).

Wer waren die vergangenen Gewinner des „World Entrepreneur of the Year“?

2013: Hamdi Ulukaya, Chobani Inc. (USA)

2012: Dr. James Mwangi, Equity Bank Limited, (Kenia)

2011: Olivia Lum, Hyflux Ltd., (Singapur)

2010: Michael Spencer, ICAP, (England)

2009: Cao Dewang, Fuyao Glass Industry, (China)

2008: Jean-Paul Clozel, Actelion Pharmaceuticals (Schweiz)

2007:  Guy Laliberté, Cirque de Soleil (Kanada)

2006:  Bill Lynch, CEO, Imperial Holding (Südafrika)

2005: H. Wayne Huizenga, Chairman of Huizenga Holdings, Inc. (USA)

2004: Tona Tan Caktiong, Chairman, President and CEO of Jollibee Foods Corporation (Phillippinen)

2003: Narayana Murthy, Founder and Chairman of Infosys Technologies Limited (Indien)

2002: Stefan Vilsmeier, President and CEO of BrainLAB AG (Deutschlan)

2001: Paolo della POrta, President, Chairman and Group CEO of Seas Getters S.p.A  (Italien)

Welche bekannten Unternehmen waren internationale Preisträger?

Dell Computer, Bonduelle, Amazon.com, Ebay, Illy Coffee, Staples, Geox, Starbucks, Appollo Group, Adobe Systems, Juniper Networks, Google

Wann und wo findet die Preisverleihung in Deutschland statt?

Die Preisverleihung findet am 7. November 2014 im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

Ist eine wiederholte Teilnahme am Wettbewerb möglich?

Finalisten haben die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben; für Sieger besteht diese Möglichkeit nicht.

Welche Preise werden verliehen?

Der Sieger erhält die Auszeichnung „Entrepreneur des Jahres“. Diese Auszeichnung wird durch einen hochwertigen Award repräsentiert.

Wie werden die Finalisten und Sieger bekannt gegeben?

Die Finalisten werden per Pressemitteilung ca. 2 Wochen vor der Preisverleihung offiziell bekannt gegeben (regionale und überregionale Pressemitteilungen). Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt am Abend der Preisverleihung.

Warum lohnt es sich für ein Unternehmen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen?

Der Titel "Entrepreneur des Jahres" hat einen hohen Stellenwert in der breiten Öffentlichkeit und speziell in Wirtschaftskreisen errungen. Die Preisträger verzeichnen einen spürbaren Imagegewinn für ihr Unternehmen sowie positive Auswirkungen auf die Mitarbeiter-Motivation.

Gibt es weitere Veranstaltungen, an denen die Bewerber teilnehmen können?

Die Preisverleihung im Rahmen der Galaveranstaltung in der Alten Oper Frankfurt ist für die Finalisten kostenfrei. Darüber hinaus werden Sieger und Finalisten der vergangenen Jahre zum Clubwochenende „Entrepreneurs Only!“ sowie zu Thougt-Leadership-Veranstaltungen eingeladen.

An wen kann ich mich als Bewerber wenden oder können auch Firmen vorgeschlagen werden?

Gerne dürfen Sie uns potenzielle Kandidaten für den Wettbewerb vorschlagen. Vorschläge und Bewerbungen sind zu richten an:

Entrepreneur des Jahres e.V.
c/o Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Mittlerer Pfad 15
70499 Stuttgart

Telefon +49 711 9881 15800
E-Mail: entrepreneur-des-jahres@de.ey.com

 

zurück zu Über uns - Home