TaxChallenge 2011 - Gewinnerbericht

Careers
  • Share

Unsere Erlebnisse in New York City

EY TaxChallenge 2011 – Vor ungefähr einem Jahr trafen wir zum ersten Mal bei EY zusammen, um den Ablauf der TaxChallenge 2011 zu besprechen. Am Rande fielen dabei auch die Worte „Sieger“, „New York“ und „Reise“. Durch den Sieg bei der Tax Challenge in Berlin im Dezember 2011 wurden diese Randbemerkungen für uns - das „Team Wirtschaftsuniversität Wien“ - Wirklichkeit. Wir haben beschrieben, weshalb diese Reise ebenso beeindruckend war wie die Stadt selbst.

Nachdem wir drei uns auf die Reisetage geeinigt hatten, gaben wir unseren Wunschtermin bekannt. Ab diesem Zeitpunkt konnten wir uns zurücklehnen, denn mehr als eine Gepäcksliste mussten wir nicht vorbereiten. Im Hintergrund arbeiteten die EY-Mitarbeiter fleißig daran, unseren fünftägigen Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Das ist ihnen absolut gelungen. TaxChallenge 2012

Eine Woche vor Reiseantritt erhielten wir alle Informationen und konnten uns auf den Flug vorbereiten. Neben den Flugtickets erhielten wir ein Gutscheinheft für den Transfer, die Hotelreservierung, eine Sightseeing Tour, Hop On/Hop Off-Bustickets und einen New York-Pass für drei Tage. Dies mag zwar nicht spektakulär klingen. Aber so war sichergestellt, dass wir uns in New York frei bewegen konnten. Zusätzliche Kosten entstanden nur für Mahlzeiten, Taxi- und Metro-Fahrten.

Transfer – „Wie kommen wir vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück?“ Diese Frage mussten wir uns nicht stellen, denn wir wurden sowohl bei der Ankunft am Flughafen als auch bei der Abreise von einem Shuttleservice abgeholt.

The Muse Hotel – Das erste Mal staunten wir, als wir vom Flughafen in die Stadt fuhren. Zum zweiten Mal, als wir unser Hotel bzw. unsere Hotelzimmer betraten: Hier sagen Bilder mehr als tausend Worte.

Sight Seeing Tour – Durch die gebuchte Sightseeing Tour erhielten wir vier Stunden lang wichtige Informationen und einen ersten guten Überblick über New York. Dies erleichterte uns in den Folgetagen die Orientierung.

Hop On/Hop Off-Bustickets – Durch diese Tickets konnten wir uns in New York „kostenlos“ von A nach B bewegen. Die Busse werden von "Tourguides" begleitet. Diese wissen Interessantes über Gebäude, Straßen, Einkaufsmöglichkeiten und Denkmälern zu berichten. Die Busstationen waren in der ganzen Stadt verteilt und jederzeit gut erreichbar.

New York-Pass – Mit diesem Pass konnten wir jede Sehenswürdigkeit besuchen, die uns in den Sinn kam. Wir waren frei in unserer Planung und konnten bei jeder Gelegenheit, die sich uns bot, ein Gebäude, eine Fähre oder ein andere Sehenswürdigkeiten betreten.

TaxChallenge 2012

Für diese einmalige Erfahrung möchten wir uns herzlich bei EY und allen beteiligten Mitarbeitern bedanken - insbesondere bei den Kollegen in New York, die uns herzlich empfangen, nützliche Tipps gegeben und das EY-Office in New York gezeigt haben. Sie alle haben dazu beigetragen, dass wir uns an diese Reise ein Leben lang erinnern werden.

In diesem Sinne bleibt uns nur noch, den Gewinnern der TaxChallenge 2012 schon jetzt viel Spaß zu wünschen!