• Eurozone Forecast: Financial-Services-Ausblick

    Unser Frühjahrsausblick für die Finanzindustrie betrachtet die aktuellen Entwicklungen und deren mögliche Folgen für Banken, Vermögensverwalter und Versicherer.

  • EY fördert nachhaltige Finanzdienstleistungsbranche

    In unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht erfahren Sie, wie wir zu positiven Veränderungen für unsere Mandanten und die Gesellschaft beigetragen haben.

  • Sieben Trends verändern Geschäftsmodelle

    Wir haben untersucht, wie Firmen mit Near-Shoring und Off-Shoring, also dem Einsatz von Shared Service Centern oder Outsourcing, umgehen und wie sich das auf Geschäftsmodelle auswirkt.

  • An American in AIFMD land

    The AIFMD creates challenges for US advisors in the EU because it may impose compliance burdens beyond SEC rules. Learn to navigate this unfamiliar environment.

  • Ein aktiver Vorstand – ein wertvoller Wettbewerbsfaktor

    Eine starke und proaktive Vorstandsriege in einem robusten Governance-System stärkt das Vertrauen von Investoren und unterstützt das gesamte Unternehmen bei schwierigen Entscheidungen.

  • ETFs weltweit auf der Überholspur

    Exchange Traded Funds schicken sich an, klassische Fondsprodukte in allen von uns untersuchten Regionen den Rang abzulaufen. Unsere Umfrage deckt Asien, Europa und USA ab.

  • Private-Equity-Markt mit steigendem Optimismus

    Laut unserer ersten globalen Umfrage unter Private-Equity-CFOs sieht die Mehrheit nahendes Wachstumspotenzial. Zudem sollen die Lehren und Schlüsse aus der Finanzkrise in die Tat umgesetzt werden.

  • Unternehmen bereit für AIFMD

    Seit der ersten Annäherung an die Alternative Investment Fund Managers Directive herrschte große Unsicherheit bei den Finanzdienstleistern. Im Zuge der finalen Implementierung scheint diese allmählich zu schwinden.

  • Risk management for asset management survey 2013

    Our survey assesses the challenges facing the industry's risk management professionals today, and explores future development of the risk function.

Asset Management — Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil

Vor dem Hintergrund eines volatilen Marktumfelds ist die Asset Management-Branche gegenwärtig von zunehmendem Wettbewerb, strengerer aufsichtsrechtlicher Kontrolle und der Forderung der Kunden nach mehr Information und größerer Transparenz gekennzeichnet.

Unternehmen müssen sich nicht nur mit Themen wie Produktinnovation, Veränderungen der Gebührenstrukturen und Branchenkonsolidierung auseinandersetzen. Sie müssen auch mehr Zeit denn je in die Erfüllung der gesetzlichen Auflagen investieren.

Wir können Ihnen dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern. In unserem Global Asset Management Center arbeiten weltweit 35.000 Fachleute für die Finanzdienstleistungsbranche. So bieten wir Ihnen rund um den Globus hochwertige Dienstleistungen aus einer Hand.

Wichtige Themen im Asset Management-Umfeld sind derzeit unter anderem:


  • Zunehmende Spaltung trotz internationaler Konsolidierung

    Dem aus der Marktentwicklung resultierenden Preisdruck und Investitionsbedarf dürften die großen Asset Management-Gesellschaften dank ihrer Größenvorteile am besten gewachsen sein.

    Bezieht man die steigenden Kosten für regulatorische Auflagen und mögliche Abspaltungen bei den Banken mit ein, ist abzusehen, dass sich der internationale Konsolidierungsprozess fortsetzen und vielleicht sogar beschleunigen wird.

    Zur Diversifizierung entwickeln manche Vermögensverwalter neue Produkte oder erweitern das Produktangebot. Andere setzen bei der Kundengewinnung auf bewährte Produkte oder versuchen, neue geografische Märkte wie etwa Schwellenländer zu erschließen.

    Wieder andere bewerten die langfristige Rentabilität, um zu entscheiden, ob sie ein anderes Unternehmen erwerben, ein Joint Venture eingehen oder den möglichen Verkauf der eigenen Firma vorbereiten sollen.

    Ob die Asset Management-Gesellschaften künftig andere Unternehmen erwerben, Produktlinien einstellen oder sich für die Einführung neuer Angebote entscheiden werden, hängt davon ab, was die Bewertungen ergeben, welche aufsichtsrechtlichen und steuerlichen Unsicherheiten bestehen und wie die Finanzmärkte sich entwickeln.

    Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Geschäft anzupassen oder neu zu ordnen – und zum Erfolg zu führen. Unser Ansatz basiert auf Branchenkenntnis und dem Ziel, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu liefern.

    Zum Thema:

  • Den Investoren Rede und Antwort stehen

    „Mehr Transparenz“ ist eine der wesentlichen Forderungen nach der Kreditkrise. Investoren achten außerdem mehr auf Risiken als früher.

    Vermögensverwalter müssen auf die gestiegenen Transparenz-Anforderungen institutioneller Anleger reagieren, besonders durch regelmäßige Informationen und aktive Berichterstattung zu ihrem Vorgehen zur Minderung von Anlage- und operationellen Risiken.

    Die externe Berichterstattung hat in der Branche zunehmend Verbreitung gefunden. Denn diese Art von Berichten ist nicht nur ein effizientes und wirksames Mittel zur Beschreibung des internen Kontrollsystems einer Gesellschaft, sondern wird auch den gestiegenen Anforderungen der Investoren gerecht.

    Wir unterstützen Sie bei der Berichterstattung.

    Zum Thema:

     

  • Governance und regulatorische Änderungen

    Gegenwärtig wirken sich einige grundlegende Änderungen im aufsichtsrechtlichen Umfeld wie u.a. FATCA, die AIFMD-Richtlinie und die erweiterten Registrierungsbestimmungen für Investmentberater beim BaFin auf die Asset Management-Branche aus.

    Zu den zu erwartenden Änderungen können höhere Eigenkapitalanforderungen, Fremdfinanzierungs- und Vergütungsgrenzen und/oder neue Offenlegungs- und Berichterstattungspflichten gehören.

    Strukturelle Reformen im weltweiten Bankensystem, Solvency II und Regelungen zu Derivaten können ebenfalls wesentliche und unvorhersehbare Auswirkungen auf die Asset Management-Branche haben.

    Darüber hinaus soll in Europa schärfer gegen Schattenbanken vorgegangen werden, während die SEC in den USA angesichts der Finanzkrise weitere Reformen bei Geldmarktfonds diskutiert.

    Die Asset Management-Gesellschaften reagieren, indem sie ihre derzeitigen Compliance-Funktionen und die hierfür vorhandenen personellen und technischen Ressourcen beurteilen und formelle Compliance-Richtlinien und -Verfahren erarbeiten.

    Zudem bilden sich neue Geschäftsmodelle heraus, da alternative Anlageverwalter sich zunehmend für regulierte Produkte (z. B. UCITS, Publikumsfonds) interessieren, während sich andererseits die rechtlich stärker regulierten Verwalter Absolute Return-Strategien zuwenden.

    Wir können Sie bei diesen Themen unterstützen:



Kontakt

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Email Oliver Heist
Asset Management
Telefon +49 (6196) 996 27505


Nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Financial Services Team.

Connect with us

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über Soziale Netzwerke und unsere Webcasts. Oder laden Sie unsere App EY Insights herunter.