Life Sciences

  • Share

8. Life Science Day

15. April 2014, Duesseldorf

EY Life Sciences Day 2014 Der GSA Life Science Day zur Veröffentlichung des deutschen Biotech-Reports von EY hat sich mittlerweile als fester Termin bei CEOs und CFOs des Biotech-Sektors in Deutschland, der Schweiz und Österreich etabliert. Dies gilt ebenso für Vertreter der Pharma-Branche und für Investoren.

Wie in den vergangenen Jahren hatten sich auch diesmal etwa 100 Teilnehmer angemeldet.

Die Attraktivität unserer Veranstaltung basiert nicht nur darauf, dass wir die neuesten Industriekennzahlen im internationalen Vergleich präsentieren. Wir verwenden diese Ergebnisse auch, um eine klare Position und Meinungsführerschaft einzunehmen, wenn es um die Diskussion der Kernthemen im deutschen Biotech-Sektor geht.

Der diesjährige Report geht dabei noch einen Schritt weiter: Er bietet eine Plattform für den dringend notwendigen Call to Action, um privates Kapital zu mobilisieren und das zerstörte Kapital-Ökosystem wiederherzustellen.

„1% für die Zukunft“ als Titel und „Innovation zum Erfolg bringen“ als Untertitel des Berichts als klares Bekenntnis zur Unterstützung des Sektors in einer außerordentlich kritischen Phase hat das Publikum überaus positiv aufgenommen.

Die Agenda des Life Science Day war wie gewohnt um die Report-Story sowie die wichtigsten Inhalte konzipiert:

Patrick Flochel übernahm die Begrüßung und Einführung. Er erläuterte die EY-Sektor-Strategie und die Bedeutung unserer integrierten Thought-Leadership-Aktivitäten mit den globalen Schlüsselpublikationen und regionalen bzw. Service-Line-spezifischen Veröffentlichungen.

Siegfried Bialojan präsentierte den Biotech-Report. Im Anschluss ergänzten vier prominente Vertreter des Sektors dessen Inhalte und vertieften die einzelnen Themen in kurzen Keynote-Beiträgen:

  • Dr. Werner Lanthaler (CEO Evotec) zum Thema: “Innovationseffizienz und Translation”
  • Dr. Karsten Henco (Gründer und ehemaliger CEO Qiagen, Evotec; heute Investor) zum Thema:  “Alignment als wichtigster Erfolgsfaktor”
  • Dr. Claus Kremoser (CEO Phenex Pharmaceuticals) zum Thema: „Rationale für das Modell zur Mobilisierung von Privatkapital“ (1% für die Zukunft)
  • Dr. Holger Zinke (CEO BRAIN AG) zum Thema: “Zukünftige Bedeutung der Biotechnologie in einer biobasierten Wirtschaft“

Abschließend öffnete Dr. Emanuele Gatti (ehemaliges Vorstandsmitglied bei Fresenius Medical Care) die Perspektive mit seinem Ausblick auf die “Gesundheitssysteme der Zukunft – mit Schwerpunkt auf chronischen Erkrankungen”.

Die Kommentare der Teilnehmer sowie zahlreiches persönliches Feedback nach der Veranstaltung machen stolz auf den neuen Report und seine Tragweite. Diese resultiert ebenfalls aus dem breiten und sehr positiven Presseecho am Vortag des Düsseldorfer Events.

Die im Zentrum des Reports adressierte Initiative (1% für die Zukunft) – eine gemeinsame Aktivität zusammen mit Schlüsselpersonen des Sektors - trägt bereits Früchte. Wir haben einige Termine mit hochrangigen Regierungsvertretern vereinbart, um den politischen Handlungsbedarf im Detail zu diskutieren.

 

Connect with us

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über Soziale Netzwerke und unsere Webcasts. Oder laden Sie unsere App EY Insights herunter.