Skip to main navigation

Zukunft managen und strukturieren - EY - Deutschland

Familienunternehmen

Zukunft managen und strukturieren

  • Share

Die familieninterne Nachfolgeregelung ist in der Regel die bevorzugte Variante, wenn sich Firmeninhaber aus dem Geschäft zurückziehen möchten.

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Beratung von Familienunternehmen.

Die Voraussetzungen dafür sind aber nicht immer gegeben. So könnte es den Nachkommen am Willen und der Bereitschaft fehlen, das unternehmerische Risiko zu übernehmen, oder die Nachkommen verfügen zum Zeitpunkt der Übergabe noch nicht über die notwendigen Qualifikationen und Erfahrungen zur Bewältigung der Geschäftsleitungsaufgaben.

Für diesen Fall bieten sich mehrere Alternativen der externen Nachfolgeregelung an. Dazu zählen der Verkauf des Unternehmens an das bestehende Management (Management Buy-out oder MBO), die Veräußerung an ein neues Management (Management Buy-in oder MBI), der Verkauf an einen strategischen Käufer (z. B. Wettbewerber) oder die Veräußerung an einen Finanzinvestor (Private-Equity-Unternehmen bzw. Beteiligungsgesellschaft). Darüber hinaus wäre auch ein Börsengang (IPO, Initial Public Offering oder Going Public) eine Möglichkeit, die erfahrungsgemäß jedoch nur in den seltensten Fällen eine echte Alternative darstellt.

Für welche Variante Sie sich als Firmeninhaber auch immer entscheiden, die Regelung der Nachfolge ist für Sie einzigartig und einmalig. Die planerischen und fachlichen Anforderungen sind stets sehr hoch und neben den persönlichen Zielsetzungen sind auch die der Familie und des Unternehmens abzuwägen. Eine vollständige Zielkongruenz ist dabei oftmals kaum möglich.

Als führender Berater von Familienunternehmen sind wir mit den Anforderungen an die externe Nachfolge vertraut und stehen Ihnen nicht nur bei den finanziellen, rechtlichen und prozessualen Sachverhalten beratend zur Seite, sondern auch wenn es um eine objektive Zweitmeinung geht.

Zu unseren Dienstleistungen in Fragen der externen Nachfolgeregelung gehören:

  • M&A-Beratung (u. a. Vermittlung von Kauf- und Verkaufsobjekten, Steuerung des Kauf- und Verkaufsprozesses)
  • Bewertung (u. a. Unternehmens- und Portfoliowertermittlung, Verschmelzung und Squeeze-out, Bewertung im Rahmen von Börsengängen, Neubewertung von Anlagevermögen)
  • Transaktionsunterstützung (u. a. Sell-side-Due-Diligence, Transaktionsunterstützung inklusive Preisfindung, Unterstützung bei Vertragsverhandlungen)
  • Steuern (u. a. Tax Due Diligence, steuerliche Optimierung und Gestaltung)
  • Rechtsfragen (u. a. Legal Due Diligence, Vertragsentwürfe und -verhandlungen)
  • Immobilien (u. a. Immobilienbewertungen und Due Diligence, Beratung bei Asset- und Portfoliotransaktionen)
  • Abwicklung (u. a. Projektmanagement, Harmonisierung bzw. Separierung im Bereich Accounting und Reporting)

Wir verfügen heute über das größte Netzwerk zu den in Deutschland relevanten Private- Equity-Häusern und sind führend, was die Anzahl und den Wert betreuter Transaktionen angeht. Entscheidend ist aber sicher auch, dass unsere Branchen-Fachmitarbeiter größtenteils nicht aus der Beratung kommen, sondern selbst jahrelange Erfahrung in leitenden Positionen in ihrem jeweiligen Sektor gesammelt haben. Wir verstehen uns deswegen nicht nur als Berater, sondern als Ihr Unterstützer bei der Umsetzung sowie als Netzwerker für Sie und Ihre Visionen.

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Beratung von Familienunternehmen. Für ein unverbindliches Gespräch stehen wir Ihnen an 22 Standorten in Deutschland gerne zur Verfügung.

Back to top