Tax Services

  • Share

Schuldzinsenabzug bei Finanzierung über Kontokorrektkonto

Betrieblich veranlasste Schuldzinsen unterliegen bei getätigten Überentnahmen einem steuerlichen Abzugsverbot. Das Abzugsverbot gilt nicht bei Schuldzinsen zur Finanzierung von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens (§ 4 Abs. 4a Satz 5 EStG).

Bei der Verwendung von zuvor auf ein Kontokorrentkonto eingezahlten Darlehensmittel bejaht die Finanzverwaltung den erforderlichen Finanzierungszusammenhang nur bei einem engen zeitlichen und betragsmäßigen Zusammenhang zwischen der Überweisung der Darlehensmittel auf das Konto und der Abbuchung zur Bezahlung der Investition, den die Finanzverwaltung in zeitlicher Hinsicht auf 30 Tage bemisst  (BMF-Schreiben vom 17. November 2005, Tz. 27).

Dem schließt sich der BFH nun grundsätzlich an und vermutet unwiderlegbar, dass auf ein Kontokorrentkonto eingezahlte Darlehensmittel zur Finanzierung verwendet wurden, die innerhalb von 30 Tagen vor oder nach Auszahlung der Darlehensmittel tatsächlich über dieses Kontokorrentkonto finanziert wurden. Über diesen 30-Tage-Zeitraum hinaus kann nach Auffassung des BFH der erforderliche Finanzierungszusammenhang jedoch vom Steuerpflichtigen im Einzelfall nachgewiesen werden.

Nicht für erforderlich hält der BFH bei einer Finanzierung über ein Kontokorrentkonto die Aufnahme eines gesonderten Darlehens. Entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung sind Schuldzinsen nach § 4 Abs. 4a Satz 5 EStG nach Ansicht des BFH auch unbegrenzt abziehbar, wenn die Investition über ein Kontokorrentkonto finanziert wird und dadurch auf diesem ein negativer Saldo entsteht oder sich erhöht (BFH-Urteil vom 23. Februar 2012, IV R 19/08). In diesem Fall sind die auf die Finanzierung von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens entfallenden Kontokorrentzinsen unbeschränkt abzugsfähig.

 

Kontakt

Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Martina Ortmann-Babel
Mittlerer Pfad 15
70499 Stuttgart
Telefon +49 (711) 9881 15754
E-Mail Martina Ortmann-Babel 

Connect with us

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über Soziale Netzwerke und unsere Webcasts. Oder laden Sie unsere App EY Insights herunter.