EY World Entrepreneur Of The Year 2017

Murad Al-Katib von AGT Food and Ingredients aus Kanada ist EY World Entrepreneur Of The Year 2017

  • Share
  • EY zeichnet Vorstandsvorsitzenden der kanadischen AGT Food and Ingredients – dem weltweiten Marktführer im Handel von Linsen und Erbsen – als Unternehmer des Jahres 2017 aus
  • Entrepreneure aus 49 Ländern konkurrierten um den weltgrößten Unternehmerpreis
  • Andreas und Martin Prinz von CROMA-PHARMA als Vertreter Österreichs bei der Verleihung in Monte Carlo

Am vergangenen Wochenende kürte die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY Murad Al-Katib, den Vorstandsvorsitzenden des kanadischen Unternehmens AGT Food and Ingredients – den weltweiten Marktführer im Handel von Linsen und Erbsen – zum „World Entrepreneur Of The Year 2017“.

Murad Al-Katib gründete 2003 AGT Food and Ingredients und entwickelte das Unternehmen zum weltweit größten vertikal integrierten Lieferanten für Linsen, Kichererbsen und Erbsen. 2007 brachte er das Unternehmen erfolgreich an die Börse. In den vergangenen fünf Jahren steigerte AGT Food and Ingredients den Umsatz kontinuierlich um mehr als 100 Millionen US-Dollar im Jahr. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 1,49 Milliarden US-Dollar und beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter auf fünf Kontinenten. AGT Food and Ingredients exportiert mittlerweile 23 Prozent des weltweiten Linsenvolumens in mehr als 120 Länder. Murad Al-Katib setzte sich bei der Wahl zum World Entrepreneur Of The Year 2017 gegen die Sieger aus 49 Ländern durch. Insgesamt besuchten über 1.000 Unternehmerinnen und Unternehmer, Think Tanks, Investoren und weitere Gäste die diesjährige Wahl in Monaco.

Österreich wurde bei der EY World Entrepreneur Of The Year-Veranstaltung in Monte Carlo von Andreas und Martin Prinz von CROMA-PHARMA vertreten, die aufgrund ihrer von strategischem Weitblick und unternehmerischem Mut geprägten Erfolgsgeschichte viel positive Aufmerksamkeit auf sich zogen. Durch die Teilnahme am weltweiten Bewerb wurden die Brüder in die EY World Entrepreneur Of The Year Hall of Fame aufgenommen, die bereits rund 600 Finalisten aus den Vorjahren umfasst.

„Der EY World Entrepreneur Of The Year ist einer der renommiertesten Unternehmerpreise der Welt und unsere jährliche Gala in Monte Carlo ein gerne besuchter Fixpunkt für Entrepreneure aus allen Ländern. Es ist jedes Jahr spannend zu sehen, wie viele langfristige Verbindungen dort geknüpft werden und wie gut die Entrepreneure diese Bühne nutzen, um neue Wachstumschancen für das eigene Unternehmen zu schaffen. Unser Event ist nicht nur ein feierlicher Anlass, die besten Unternehmer der Welt für ihr Engagement und ihren unschätzbaren Beitrag zu Wirtschaftswachstum und Innovation zu ehren, sondern für alle Teilnehmer auch eine Eintrittskarte in ein hochkarätiges globales Netzwerk von Unternehmerinnen und Unternehmern“, so Dieter Waldmann, verantwortlicher Executive Director für den EY Entrepreneur Of The Year in Österreich.

World Entrepreneur Of The Year Award für Murad Al-Katib von AGT Food and Ingredients
Das unternehmerische Handeln des diesjährigen Siegers, Murad Al-Katib, ist geprägt von dem Ziel, nachhaltiges und leistbares Protein überall auf der Welt verfügbar zu machen. Durch das rapide Wachstum von AGT Food and Ingredients spielt er eine wesentliche Rolle beim massiven Aufschwung der pflanzlichen Proteinindustrie.

Den Grundstein dafür legte Murad Al-Katib vor 15 Jahren durch die Gründung eines Unternehmens in einer ländlichen Region Kanadas. AGT Food and Ingredients schafft eine strategische Brücke zwischen Linsen-Produzenten und der Weltwirtschaft. Heute ist Kanada der größte Linsen-Produzent der Welt und Murad leitet das größte Unternehmen in dieser Branche.

Murad Al-Katib hat die Entwicklung von AGT als Präsident und CEO von der Gründung bis zur heutigen Position als weltweit größter vertikal integrierter Lieferant von Linsen und Erbsen mit 46 Fertigungsstätten maßgeblich gesteuert. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen mit 2.000 Mitarbeitern auf fünf Kontinenten 1,49 Milliarden US-Dollar Umsatz. Der Erfolgskurs des Unternehmens ist durch eine Kombination aus organischem Wachstum und strategischen Akquisitionen geprägt. AGT hat innerhalb von sieben Jahren 17 Akquisitionen auf fünf Kontinenten abgeschlossen, viele davon in Schwellenländern.

Als Kern seiner unternehmerischen Verantwortung sieht Murad Al-Katib vor allem Ernährungssicherheit, Hilfe bei Hungersnöten und die Versorgung von notleidenden Flüchtlingen mit Lebensmitteln. Über sein weltweites Fertigungs- und Vertriebsnetz hat er über vier Millionen Kisten mit Nahrungsmitteln an Hilfsstellen für hungerleidende syrische Flüchtlinge ausgeliefert. Für seinen humanitären Einsatz wurde Murad Al-Katib 2016 von der „United Nations Association in Canada“ als „Global Citizen Laureate“ ausgezeichnet. Im März 2017 war er einer von vier Ausgezeichneten beim „Oslo Business for Peace Award“.

Österreichs Vertreter in Monte Carlo: Andreas und Martin Prinz von CROMA-PHARMA
Österreich wurde bei der Verleihung in Monte Carlo von Andreas und Martin Prinz von CROMA-PHARMA vertreten, die im vergangenen Jahr den österreichischen EY Entrepreneur Of The Year in der Kategorie „Industrie & Hightech“ gewannen.

Bereits während der Schulzeit begannen Andreas und Martin Prinz im elterlichen Unternehmen die Bereiche EDV und Export aufzubauen und sammelten während der Ferien Unternehmenspraxis bei diversen Pharma-Großhändlern. Heute führen sie das Familienunternehmen als Geschäftsführer und stellten im Jahr 2014 durch den erfolgreichen Verkauf der Geschäftssparten Orthopädie und Ophthalmologie an den kanadischen Investment-Fund Valeant Pharmaceuticals die Weichen für eine weitere Expansion.

Das Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Leobendorf bei Wien hat heute elf Tochtergesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika sowie Australien. CROMA-PHARMA ist in der Forschung, Entwicklung, Produktion und im Vertrieb von innovativen medizinischen Produkten für die moderne non-invasive bzw. minimal-invasive Ästhetik tätig. Im vergangenen Jahr feierte CROMA-PHARMA sein 40-jähriges Bestehen.

Am Produktionsort Leobendorf produziert CROMA-PHARMA jährlich sechs Millionen „Injectables“, die Exportquote liegt deutlich über 90 Prozent. Derzeit laufen Studien im Wert von fast 40 Millionen Euro zur Zulassung neuer Produkte in Europa und den USA. Die geplante Ausweitung der eigenen Produktion auf über zehn Millionen „Injectable“-Produkte pro Jahr macht das Unternehmen zu einem „Big Player“. Das Unternehmen investiert jährlich einen zweistelligen Prozentbereich seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Dadurch konnte CROMA-PHARMA seinen Umsatz mit Produkten aus eigener Erzeugung und eigenem Know-how auf rund 90 Prozent des Gesamtumsatzes zu steigern. Mittelfristig möchte CROMA-PHARMA weltweit in die Top-5 der non-invasiven ästhetischen Dermatologie vorstoßen. 2015 erfolgte der Spatenstich zu einem Neubau von Hauptquartier, Logistik, Lager und einer weiteren Produktionsstätte am Standort Leobendorf.

EY Entrepreneur Of The Year Award 2017 in Österreich
Auch dieses Jahr zeichnet EY wieder die besten Entrepreneure Österreichs aus, von denen dann wiederum eine Persönlichkeit am internationalen Bewerb 2018 in Monte Carlo teilnehmen wird – gewählt durch eine unabhängige und hochkarätig besetzte Jury. Die feierliche Preisverleihung findet am 19. Oktober 2017 in der Wiener Hofburg statt. Der Award wird in den Kategorien „Dienstleistungen“, „Industrie & Hightech“, „Handel & Konsumgüter“ und „Start-up“ verliehen. Zusätzlich vergibt EY seit 2012 den Sonderpreis für Generationen.