EY Schweiz fokussiert auf integrierte Transformationsberatung und strebt Marktführerschaft an

  • Share

Mit seinem Amtsantritt am 1. Juli 2016 führt der neue CEO Marcel Stalder beim Beratungs- und Prüfungsunternehmen EY Schweiz einen neuen Beratungsansatz ein und baut die Geschäftsleitung um. EY unterstützt die Kunden bei dem durch die Digitalisierung ausgelösten Transformationsprozess noch umfassender. In beiden Geschäftsbereichen (Finanzdienstleister und Industrieunternehmen) verstärkt EY die Branchenorientierung. Damit unterstreicht EY den Anspruch, bis 2022 die Nummer eins in der Schweiz zu werden.

Zürich, 1. Juli 2016 – Marcel Stalder (45) übernimmt am 1. Juli 2016 die Geschäftsleitung von EY Schweiz, der bisherige CEO Bruno Chiomento (53) wird Präsident des auf fünf Mitglieder erweiterten Verwaltungsrates. Marcel Stalder wird weiterhin den Geschäftsbereich Finanzdienstleister leiten, wo er in den letzten fünf Jahren das Modell einer integrierten Transformationsberatung eingeführt hat.

«Sämtliche Branchen befinden sich in einem durch die Digitalisierung ausgelösten fundamentalen Transformationsprozess. EY geht davon aus, dass in Zukunft Unternehmen stärker im Verbund arbeiten und den Konsumenten branchenübergreifende Lösungspakete anbieten werden. Bei diesem grundlegenden Wandel wird EY die Kunden mit dem Ansatz der integrierten Transformationsberatung ganzheitlich unterstützen. Auch die klassischen Dienstleistungen wie Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung entwickeln wir kontinuierlich weiter. Wir setzen hier modernste Technologien und Datenanalysemethoden ein, es gilt mit diesen Dienstleistungen nicht nur Sicherheit sondern auch einen Mehrwert zu bieten», erläutert Marcel Stalder.

Ausgebaute Geschäftsleitung fokussiert stärker auf Branchen
Die neue Geschäftsleitung wird umgebaut und auf elf Partner erweitert. Das Geschäft von EY Schweiz bleibt weiterhin unterteilt in die zwei Geschäftsbereiche Finanzdienstleister und Industrieunternehmen. Innerhalb dieser Bereiche wird sich EY stärker an den Bedürfnissen spezifischer Branchen ausrichten und kundenspezifische Lösungen erarbeiten.

«Die Zusammensetzung der neuen Geschäftsleitung bringt unsere klare Branchen- und Dienstleistungsorientierung in beiden Geschäftsbereichen Finanzdienstleister und Industrieunternehmen zum Ausdruck. Dies gilt auch für den Verwaltungsrat, der von drei auf fünf Personen erweitert wird», erläutert Bruno Chiomento den Umbau der EY-Führung.

Führungsanspruch in der ganzen Branche
«EY Schweiz prüft heute im Vergleich zur Konkurrenz die grösste Anzahl der 30 im Swiss Leader Index (SLI) vertretenen Unternehmen. Künftig wollen wir dank der integrierten Transformationsberatung auch bei der Wirtschafts-, Steuer- und Transaktionsberatung massiv wachsen und die erste Adresse werden. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem ganzen Team dafür zu sorgen, dass wir unsere Präsenz an den elf Standorten in der Schweiz und in Liechtenstein weiter ausbauen und bis 2022 zur Nummer eins unter den Big 4 werden», erklärt Marcel Stalder.

 

Geschäftsleitung EY Schweiz ab 1. Juli 2016

Funktion Name Alter
Chief Executive Officer Marcel Stalder 45
Chief Finance Officer Louis Siegrist 54
Chief Risk Officer Andreas Blumer* 51
Chief Talent Officer Stefan Marc Schmid* 39
Wirtschaftsprüfung    
Leiter Industrieunternehmen Alessandro Miolo 47
Leiter Finanzdienstleister Patrick Schwaller 44
Wirtschaftsberatung    
Leiter Industrieunternehmen Matthias Bünte* 51
Leiter Finanzdienstleister Adrian Widmer* 50
Steuer- und Rechtsberatung    
Leiter Industrieunternehmen Daniel Gentsch* 43
Leiter Finanzdienstleister Thomas Brotzer* 43
Transaktionsberatung    
Leiter Industrieunternehmen & Finanzdienstleister Stefan Rösch* 51

Verwaltungsrat EY Schweiz ab 1. Juli 2016

Funktion Name Alter
Präsident des Verwaltungsrates Bruno Chiomento 53
Vertreter Geschäftsleitung Marcel Stalder 45
Vertreter Industrieunternehmen Philip Robinson 55
Vertreter Finanzdienstleister Andreas Blumer* 51
Vertreter Westschweiz und Tessin Laurent Bludzien* 47

*neue Mitglieder 

Biografie Marcel Stalder, CEO EY Schweiz
Marcel Stalder (45) wurde per 1. Juli 2016 zum CEO von EY Schweiz ernannt, einem führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen, das in der Schweiz und in Liechtenstein an 11 Standorten vertreten ist. Seit 2013 leitet er den Geschäftsbereich Financial Services von EY Schweiz. Er ist Mitglied des Führungsteams für Financial Services Europe, Middle East, India and Africa (EMEIA) und seit 2014 Mitglied des Verwaltungsrates von EY Schweiz.

Marcel Stalder begann seine Karriere 1986 mit einer KV Berufslehre bei der UBS im Kanton Luzern und hat von 1989 bis 1993 bei der UBS in Genf gearbeitet. Danach studierte er Betriebswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft Luzern, bevor er 1996 bei EY Schweiz als Wirtschaftsprüfer für nationale und internationale Firmen einstieg. Im Jahr 2000 absolvierte er in den USA die Prüfung zum Certified Public Accountant. Von 2001 bis 2003 war er bei EY USA, in Cleveland, Ohio als Assistent des globalen Leiters für Wirtschaftsprüfung und Beratung tätig und war in dieser Zeit massgeblich an der Entwicklung der globalen EY-Wirtschaftsprüfungsmethode beteiligt. Von 2003 bis 2005 leitete er die Abteilung Wirtschaftsprüfung Industrie am EY-Stamm-Sitz in Basel und wurde 2005, nach seiner Beförderung zum Partner, Leiter des Industriesektors Versicherungen. 2010 wurde er zum Leiter Beratungsgeschäft für Finanzdienstleister befördert und 2012 zum Mitglied der Geschäftsleitung von EY Schweiz ernannt.

Der gebürtige Innerschweizer ist Vizepräsident beim Verein Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) und zeichnet bei der Standortinitiative der Schweizer Wirtschaft, DigitalZurich2025, als Gründungs- und Vorstandsmitglied für Strategie und Innovation verantwortlich. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Luzern.


Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.
 
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.

Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.

.