Arbeitsrechtsfrühstück - Hamburg

Mai 2018: Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Ist Ihr HR-Bereich bereit für diese Herausforderung?

  • Share

Im Mai 2018 tritt die EU Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Sie wird gerade auch im HR-Bereich weitreichende Auswirkungen haben.  

Die drastisch gestiegenen Bußgeldandrohungen von bis zu 20 Millionen Euro bzw. vier Prozent des weltweiten Umsatzes rücken den Datenschutz in ein neues Licht und erfordern eine Überprüfung aller HR-Prozesse. Prinzipien wie Datensparsamkeit, Cybersecurity und Pflicht zur Löschung müssen über den gesamten zumeist schon digitalisierten Prozess nachweislich implementiert sein. Das ist heute in noch keinem Unternehmen durchgängig der Fall.

Spezialisten von EY werden die Neuerungen und auch arbeitsrechtlichen Herausforderungen anhand von „use cases“ für Unternehmen präsentieren und diskutieren. Die Schwerpunkte unserer Veranstaltung liegen auf folgenden Themen:

  • Welche Änderungen bringt die neue Datenschutzgrundverordnung?
  • Welche Auswirkungen haben diese Änderungen?
  • Überblick über die wesentlichen Neuerungen für den Arbeitnehmerdatenschutz

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir dabei auch gerne über Ihre eigenen Erfahrungen aus der Praxis zu diesem Thema diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.