Forum for Expatriate Management - München Chapter

Aktuelle Herausforderungen im Bereich Global Mobility

  • Share

Wesentliche Herausforderungen im Bereich Global Mobility sind aktuell die Verpflichtung zur Versteuerung von deutschen und ggf. Drittstaaten-Arbeitstagen in der Payroll im Rahmen von Entsendungen sowie die neue EU Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft treten wird.

In unserer nächsten Veranstaltung möchten wir die folgenden Themen behandeln:

  1. Versteuerung von Arbeitstagen in der Payroll bei Entsendungen
    Gemäß des BMF-Schreibens vom 14. März 2017 ist ab 1. Januar 2019 verpflichtend der Arbeitslohn im Zusammenhang mit Auslandssachverhalten anhand der tatsächlichen Arbeitstage im Lohnsteuerabzugsverfahren in einen steuerfreien und einen steuerpflichtigen Teil aufzuteilen.

    Wie diese Herausforderung bei einem großen multinationalen Automobilkonzern umgesetzt wird und wie wir diesen Konzern hierbei unterstützen, erfahren Sie in unserem Vortrag.
  2. EU Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
    Bei der DS-GVO handelt es sich um eine verbindliche Verordnung zur EU-weiten Harmonisierung der Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten. Diese Verordnung soll das Vertrauen in die digitale Wirtschaft stärken. Durch ein explizites „3 Lines of Defense Modell“ werden die Fachabteilungen in die Pflicht genommen, woraus eine entsprechende Datenschutz-Compliance-Verantwortung auch für die Bereiche HR, Steuern und Mobility  resultiert.

    Doch welche Elemente und Neuerungen stecken hinter der Verordnung, welche Handlungspflichten und Haftungsrisiken ergeben sich, was sind die Rahmenbedingungen sowie der Zweck und das Ziel der Verordnung?

Dr. Peter Kakto (EY Law) wird diese Fragen im zweiten Veranstaltungsteil beantworten und spannende Case Studies vorstellen. Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit zur Diskussion und zum „Netzwerken“ unter Gleichgesinnten bei Getränken und Snacks.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.