Beteiligungen und Flächen

EY-Kommunalveranstaltung 2018

Kommunales Vermögen managen

  • Share

Zu den wirtschaftlich bedeutsamen und fiskalisch wichtigen Vermögen der Kommunen zählen die Beteiligungen, ob in Form von Eigenbetrieben oder privatrechtlichen Gesellschaften, und die für eigene Zwecke genutzten Flächen sowie die für Zwecke der Stadtentwicklung, der Gewerbeansiedlung oder des Wohnungsbaus verfügbaren Grundstücke.

Die derzeit erkennbaren Änderungen, teilweise auch Verwerfungen, in Märkten, in denen auch Kommunen wirtschaftlich tätig sind wie z.B. Energie und Verkehr, sind eine große Herausforderung. Tradierte Geschäftsmodelle müssen kritisch überprüft und angepasst werden. Auch im Hinblick auf den steuerlichen Querverbund und neue steuerliche Risiken und Handlungsbedarfe infolge der Änderungen durch § 2b Umsatzsteuergesetz sind diese Entwicklungen kritisch.

In vielen größeren Städten beobachten wir eine steigende Nachfrage nach Wohnraum und Gewerbeflächen. Grundstücke werden ein rares Gut, was sich auf die Wirtschaftsförderung und den Wohnungsmarkt auswirkt. Ein optimiertes Flächenmanagement rückt daher stärker in den Fokus der Kommunalpolitik.

Vorteile haben die Kommunen, die sich schnell und umfassend einen Überblick über alle verfügbaren Flächen, einschließlich der Informationen über Zustand, Verfügbarkeit, Nutzungsoptionen und Werthaltigkeit, verschaffen.

Programm:

  • 9.00 Uhr - Anreise und Anmeldung
  • 9.30 Uhr - Begrüßung: Prof. Dr. Bernhard Lorentz, EY
                     Moderation: Manfred Morgenstern, Staatsssekretär a. D., EY
  • Thema: Kommunale Beteiligungen
    • 9.40 Uhr -  Gastvortrag: Gerhard Grabenkamp, Kämmerer der Stadt Essen - Steuerung kommunaler Beteiligungen — Praxisbeispiel der Stadt Essen
    • 10.30 Uhr - Die Neuordnung kommunaler Beteiligungen — organisationsrechtliche Aspekte, Corporate Governance/Beteiligung Dritter als Gesellschafter, Dr. Maximilian Koch, EY Law
    • 11.00 Uhr -  Kaffeepause

    Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.