Roadshow mit Unterstützung des Deutschen Städtetags

Städte, Landkreise und Kommunen im Fokus

Recht und Steuern

  • Share

Der Rechtsrahmen, in dem sich Städte, Gemeinden und öffentliche Unternehmen bewegen, verändert sich kontinuierlich. Im Vergabe- und Beihilfenrecht, Arbeitsrecht, Städtebaurecht, aber auch im Compliance und Tax-Compliancebereich stellen wir Ihnen die aktuellen Entwicklungen und Auswirkungen auf die Praxis vor.

Neben der Einführung steuerlicher Kontrollsysteme stellt sich die Frage, ob sich auch die Verwaltung – wie die von Kommunen gehaltenen Gesellschaften des Privatrechts – mit der Einführung von Compliance-Management-Systemen (CMS) zu befassen hat oder ob aufgrund verwaltungsinterner Kontrollen ein CMS entbehrlich ist. Die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement hat bereits 2011 Empfehlungen für Risikobetrachtungen für Städte, Kreise und Gemeinden erarbeitet. Wir stellen die Herausforderungen an eine effektive Handhabung von Compliancefragen und der Kontrolle und Führung von Unternehmen sowie die Bedeutung des CMS dar.

Trotz der Novelle bleiben Vergabe- und Beihilfenrecht spannend. Neben anderen, von uns behandelten aktuellen Themen bleiben ein effektiver Umgang mit den Rahmenregelungen sowie die Grenzen der Rahmenvereinbarung ein vieldiskutiertes Thema. Beihilfenrechtlich spielen Absicherungsoptionen durch Betrauungen, die Feststellungen einer „rein lokalen Bedeutung“ sowie die Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung nach wie vor eine große Rolle.

Ziel der Veranstaltungen unserer Roadshow ist es, Sie für die neuen Rechtsentwicklungen in den oben genannten Bereichen zu sensibilisieren und anhand von praxisnahen Beispielsfällen Handlungsempfehlungen zu geben sowie Gestaltungsspielräume aufzuzeigen. Zusätzlich besteht im Rahmen der erwünschten Diskussionen mit hochkarätigen Teilnehmern vom Deutschen Städtetag (in Köln und Mannheim) sowie aus der Praxis die Gelegenheit, Praxisfälle zu erörtern und Hintergrundinformationen zu erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.