EY Entrepreneur Of The Year™ 2014: Die Finalisten stehen fest

  • Share

Finalisten des EY Entrepreneur Of The Year™-Wettbewerbs 2014 bestimmt / 10 von 33 Nominierten mit Chancen auf die Auszeichnung / Bekanntgabe der Gewinner am 24. Oktober 2014

Zürich, 24. September 2014 – Seit 1998 führt EY Schweiz den EY Entrepreneur Of The Year™-Wettbewerb durch. Er ist Teil eines weltumspannenden Programms für Unternehmerinnen und Unternehmer und wird von EY global in mehr als 145 Städten und über 60 Ländern ausgerichtet. 33 Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich 2014 für die Teilnahme in der Schweiz qualifiziert. Am 10. September 2014 hat die Jury die Finalisten bekanntgegeben. Es sind dies:

Kategorie «Dienstleistung/Handel»:

  • Patrick Burkhalter, Ergon Informatik AG, Zürich, Informationstechnologie,
    187 Berater (Stand 31.12.2013)
  • Alain Borle, Pac Team Group, Le Mont-sur-Lausanne, POS-Design und -Bauten,
    430 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)
  • Beat und Martin Jucker, Jucker Farm AG, Seegräben, Event-Agronomie,
    150 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)
  • Helene Niedhart, Cat Aviation AG, Kloten, Luftverkehr,
    55 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)

Kategorie «Emerging Entrepreneur»:

  • Viktor Calabrò, STAFF FINDER AG, Zürich, Personalvermittlung,
    26 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)
  • Tobias Häckermann, Agilentia AG / Sherpany AG, Zürich, Informationstechnologie,
    20 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)

Kategorie «Industrie/High-Tech/Life Sciences»:

  • Beat Guhl, Sky-Frame AG, Frauenfeld, Fensterbau,
    112 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)
  • Otto Hofstetter, Otto Hofstetter AG, Uznach, Spritzgusswerkzeuge,
    185 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)
  • Thomas Würsch, CP Pumpen AG, Zofingen, Pumpen,
    60 Mitarbeitende (Stand 31.12.2013)

Alle Finalisten haben das Potenzial zum Gewinn des EY Entrepreneur Of The Year™ 2014-Awards. Ihre Persönlichkeit, ihre Gestaltungskraft und ihr unternehmerischer Erfolg qualifizieren sie dazu. Zudem sind sie international überzeugend, von hoher Innovationskraft und sozial engagiert. Aus dieser Gruppe ausserordentlicher Entrepreneurs wird die unabhängige Jury in den kommenden Wochen die Gewinner sorgfältig evaluieren. 2014 wird erneut ein Award in der Kategorie «Family Business» verliehen. Ausgezeichnet werden Familienunternehmer, die ihr Unternehmen seit mindestens drei Generationen aktiv führen. Der Preis wird ebenfalls am 24. Oktober 2014 übergeben.

Die Jury
Die qualifizierte, unabhängige Jury des EY Entrepreneur Of The Year™-Wettbewerbs besteht 2014 aus Bernhard Alpstaeg, Swisspor Management AG, Patron und Entrepreneur Of The Year 2007; Dr. Riccardo Braglia, Helsinn Holding SA, CEO und Entrepreneur Of The Year 2012; Brigitte Breisacher, Alpnach Holding AG, CEO und Delegierte des Verwaltungsrates;
Claude R. Cornaz, Vetropack Holding AG, CEO und Entrepreneur Of The Year 2012; Dr. Beat Curti, Unternehmer; Prof. Dr. Elgar Fleisch, Universität St. Gallen und ETH Zürich, Professor für Informations- und Technologiemanagement; Dr. Paul J. Hälg, Dätwyler Holding AG, CEO; Karin Keller-Sutter, Ständerätin; Pierre-Alain Schnegg, SolvAxis S.A., Entrepreneur Of The Year 2004; Sébastien Tondeur, MCI Group Holding SA, Entrepreneur Of The Year 2011; Prof. Dr. Thomas Zellweger, Universität St. Gallen, Direktor Center for Family Business.

Ein Wettbewerb mit Weltformat
Als einzige Organisation führt EY einen Wettbewerb für Entrepreneurs weltweit nach einheitlichen Kriterien durch. Rund 10’000 Unternehmerinnen und Unternehmer bewerben sich jedes Jahr in über 60 Ländern um den begehrten Titel EY Entrepreneur Of The Year™. Zudem kürt im Frühsommer des Folgejahres eine unabhängige Jury jeweils den EY World Entrepreneur Of The Year™ in Monte Carlo. Jan Schoch, CEO von Leonteq Securities AG, trat 2014 für die Schweiz an und Markus Kaiser, Kaiser AG, repräsentierte das Fürstentum Liechtenstein. Der nationale Wettbewerb wird in der Schweiz 2014 bereits zum 17. Mal durchgeführt. Exklusive Programmpartnerin ist die Credit Suisse. Als Sponsoren engagieren sich AMAG, CLS Communication, Swiss Life, die Uhrenmanufaktur H. Moser & Cie. und SWISS.


Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.
 
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.

Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.