EY Entrepreneur Of The Year™ 2015: Finalisten stehen fest

  • Share

Finalisten des Entrepreneur Of The Year-Wettbewerbs 2015 bestimmt / 15 der 39 Nominierten mit Chancen auf die Auszeichnung / Bekanntgabe der Gewinner und grosse Gala am 23. Oktober 2015

Zürich, 22. September 2015 – Der Entrepreneur Of The Year-Wettbewerb ist Teil eines weltumspannenden Programms von EY für Unternehmerinnen und Unternehmer. EY Schweiz führt ihn seit 1998 jährlich durch. 2015 haben sich 39 Unternehmerinnen und Unternehmer für den Wettbewerb qualifiziert. Am 8. September 2015 hat sich die Jury auf
15 Finalisten festgelegt. Es sind dies: 

Kategorie «Dienstleistung/Handel»:

  • Maxime Ballanfat, NOVAE RESTAURATION SA, Genève, Gemeinschaftsgastronomie,
    683 Mitarbeitende
  • Pascal Meyer, QoQa Services SA, Bussigny, Online-Handel,
    43 Mitarbeitende
  • Wim Jan Ouboter, Micro Mobility Systems AG, Küsnacht, Mobilität,
    57 Mitarbeitende

Kategorie «Emerging Entrepreneur»:

  • Stéphane Doutriaux, Poken SA, Lausanne, Event-Technologie,
    26 Mitarbeitende
  • Pascal Kaufmann/Marc Vontobel, Starmind International AG, Küsnacht, Informationstechnologie,
    45 Mitarbeitende
  • Dr. Jan Lichtenberg, InSphero AG, Schlieren, Biotechnologie,
    35 Mitarbeitende

Kategorie «Industrie/High-Tech/Life Sciences»:

  • Marcel und Roger Baumer, Hälg Holding AG, St. Gallen, Baunebengewerbe,
    890 Mitarbeitende
  • Daniel Bloch, Chocolats Camille Bloch SA, Courtelary, Schokolade,
    180 Mitarbeitende
  • Hermann Rosen, Rosen Swiss Holding AG, Stans, Öl und Gas, 
    2309 Mitarbeitende

Kategorie «Family Business»:

  • Raphael und Matthias Bachmann, Confiseur Bachmann AG, Luzern, Backwaren,
    454 Mitarbeitende
  • Gabriela Manser, Goba AG, Gonten, Getränke,
    50 Mitarbeitende 
  • Dr. Pietro Supino, Tamedia AG, Zürich, Medien,
    3417 Mitarbeitende 

Sämtliche Angaben zu Mitarbeiterzahlen beziehen sich auf das Jahr 2014.

Diese ausserordentlichen Charaktere tragen das Potenzial zum Gewinn des begehrten Entrepreneur Of The Year-Awards in sich. Sie überzeugen mit ihren Erfolgen, ihrer Innovationskraft, ihrem betrieblichen und gesellschaftlichen Engagement sowie mit ihrer Persönlichkeit. In den kommenden Wochen wird sich entscheiden, wer am 23. Oktober 2015 den Award in seiner Kategorie nach Hause tragen darf.

Die Jury
Für die Evaluation der Finalisten und die Vergabe der Entrepreneur Of The Year-Awards ist Jahr für Jahr eine qualifizierte, unabhängige Jury verantwortlich. Sie besteht 2015 aus Bernhard Alpstaeg (swisspor Management AG, Patron und Entrepreneur Of The Year 2007), Brigitte Breisacher (Alpnach Norm-Schrankelemente AG, Inhaberin und Unternehmensleiterin der Alpnach Norm-Gruppe), Claude R. Cornaz (Vetropack Holding AG, CEO und Entrepreneur Of The Year 2012), Dr. Beat Curti (Unternehmer), Dr. Paul J. Hälg (Dätwyler Holding AG, CEO), Edouard Pfister (Sonceboz SA, Präsident des Verwaltungsrates), Sébastien Tondeur (MCI Group Holding SA, CEO und Entrepreneur Of The Year 2011) sowie Prof. Dr. Thomas Zellweger (Universität St. Gallen, Direktor Center for Family Business).

Weltweit eingebettet
EY führt den Unternehmer-Wettbewerb als einzige Organisation weltweit in 145 Städten und 60 Ländern nach einheitlichen Kriterien durch. Insgesamt bewerben sich jeweils über 10’000 Unternehmerinnen und Unternehmer um den Titel EY Entrepreneur Of The Year™. Im Frühsommer des Folgejahres kürt eine unabhängige Jury aus allen Landessiegern den EY World Entrepreneur Of The Year™. Die Schweiz wurde 2015 von Otto Hofstetter, Otto Hofstetter AG, vertreten. Er wurde im Vorjahr mit dem nationalen Award in der Kategorie «Industrie/High-Tech/Life Sciences» ausgezeichnet. Der Schweizer Wettbewerb wird 2015 zum 18. Mal durchgeführt. Das Programm wird unterstützt von Credit Suisse, AMAG, SWISS, Swiss Life und der Uhrenmanufaktur H. Moser & Cie.


Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.

Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.

Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.