4 Minuten Lesezeit 27 Oktober 2020
Froschperspektive eines Gebäudes mit Bäumen davor

Wie stehen Frau und Herr Österreicher zu nachhaltigen Finanzprodukten?

Von Philipp Schöckler

Director, Financial Services, Consulting | Österreich

Unterstützt Banken dabei, die großen gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu meistern. Direkte Kommunikation und Authentizität sind für ihn die wichtigsten Grundsätze.

4 Minuten Lesezeit 27 Oktober 2020

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind in den letzten Monaten zu neuen Wertbildern unserer Gesellschaft geworden. Doch was halten österreichische Konsumenten von nachhaltigen Finanzprodukten und wie können Banken unter Sustainable Finance-Aspekten zukunftsfähig werden?

Der Umweltschutz regiert die Welt. Zumindest schon teilweise: Immer mehr Konsumenten treffen ihre Kaufentscheidungen unter Nachhaltigkeitsaspekten, wie auch der EY Future Consumer Index – eine Umfrage unter 13.000 Konsumenten weltweit zeigt.

Durch den Klimawandel und seine teilweise dramatischen Auswirkungen werden Banken zur zentralen Drehscheibe für nachhaltige Investitionen. Sustainable Finance hat das Potential die gesamte Wertschöpfungskette von Finanzdienstleistern zu verändern – und trägt somit direkt zu einem grüneren Planeten bei.

  • Was ist Sustainable Finance?

    Sustainable Finance umfasst alle Entscheidungen und Handlungen, die einen Beitrag zum europäischen Green Deal leisten. Hierunter fallen alle Aspekte der Nachhaltigkeit bzw. ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance).

Bedürfnisse von Kunden als Einflussfaktor für die Sustainable Finance Strategie

Basierend auf einem bankinternen einheitlichen Verständnis von Sustainable Finance ist das Wissen über die Wünsche der Kunden in Bezug auf nachhaltige Finanzprodukte ein wesentlicher Treiber einer erfolgreichen Sustainable Finance Strategie. Die EY Sustainable Finance Studie 2020 liefert spannende Einblicke in das Verhalten und die Präferenzen von Österreicherinnen und Österreichern.

  • Über die Studie

    Ziel der Studie ist es, die Sustainable Finance Bedürfnisse der Bankkunden zu identifizieren und damit wertvolle Einblicke in den schnell wachsenden Markt nachhaltiger Finanzprodukte in Österreich zu erlangen. Für die Studie wurden 1.022 Konsumentinnen und Konsumenten in Österreich zu ihrer Einstellung und ihren Erfahrungen mit Sustainable Finance befragt.

Froschperspektive eines Gebäudes mit Bäumen davor

Download der Studie

 

Unter folgendem Link können Sie einen Überblick über die Ergebnisse unserer EY Sustainable Finance Studie 2020 gewinnen.

Download

1. Mehr als 50% der Bankkunden und -kundinnen haben Interesse an nachhaltigen Finanzprodukten – aber nur knapp 20% besitzen ein solches Produkt.

Vor allem zeigt sich, dass mehr als die Hälfte der österreichischen Bankkunden großes oder sehr großes Interesse an nachhaltigen Finanzprodukten hat. Gleichzeitig besitzen jedoch nur 18% ein derartiges Produkt.

EY Sustainable Finance Studie 2020

Der Vergleich zum EY Marktscan aus dem Jahr 2019 unter Sustainable Finance Leadern zeigt, dass das Interesse an nachhaltigen Finanzprodukten um über 10 Prozentpunkte gestiegen ist.

Insbesondere bei 25 bis 34 Jährigen zeigt sich ein großes Potential für nachhaltige Finanzprodukte. Mehr als acht von zehn Österreicherinnen und Österreicher dieser Altersgruppe zeigen Interesse, besitzen jedoch kein nachhaltiges Finanzprodukt.

2. Gezielte Kundenansprache als ein zentraler Erfolgsfaktor: Fast 50% der Österreicher wissen nicht über das Angebot nachhaltiger Finanzprodukte ihrer Bank Bescheid

Im Durchschnitt bieten österreichische Banken zwölf nachhaltige Finanzprodukte an. Weniger als die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher weiß jedoch nicht über das Angebot ihrer Hausbank Bescheid. Insbesondere 53% der 18- bis 24-Jährigen geben an, nicht zu wissen, ob ihre Bank nachhaltige Finanzprodukte anbietet. Am besten informiert sind Bankkunden mit einem Alter über 64 Jahren. Hier wissen nur 35% nicht über das Angebot nachhaltiger Finanzprodukte ihrer Bank Bescheid.

Wissen Sie, ob Ihre Bank nachhaltige Finanzprodukte anbietet?

47 %

der Befragten haben diese Frage mit Nein beantwortet.

3. Nachhaltigkeit als Top-Entscheidungskriterium beim Kauf von Finanzprodukten: Für 44% ist die Nachhaltigkeit beim Kauf von Finanzprodukten wichtig.

Unangefochten an erster Stelle der wichtigsten Kriterien beim Kauf von Finanzprodukten steht die hohe Sicherheit. Für 81% der Österreicherinnen und Österreicher ist eine hohe Sicherheit des Produkts ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Eine hohe Rendite ist für 52% der Bankkundinnen und -kunden wichtig. Die Nachhaltigkeit des Finanzprodukts ist für 44% ein wesentliches Kriterium beim Kauf. Somit zählt die Nachhaltigkeit zu den drei wichtigsten Kriterien beim Kauf von Finanzprodukten 

EY Sustainable Finance Studie 2020
4. Wechselbereitschaft aufgrund nachhaltiger Finanzprodukte: Banken, die nur klassische, nicht-nachhaltige Finanzprodukte anbieten, riskieren mittelfristig fast 30% ihres möglichen Kundenpotenzials nicht adäquat bedienen zu können.

Banken, die zukünftig nur klassische Finanzprodukte ohne Nachhaltigkeitsfokus anbieten, riskieren mittelfristig fast ein Drittel ihres möglichen Kundenpotenzials nicht adäquat zu bedienen. Mehr als vier von zehn der 35 bis 44-Jährigen würden zu einer Bank wechseln, die zusätzlich zu klassischen auch nachhaltige Finanzprodukte bei vergleichbaren Konditionen anbietet.

Mehr Einblicke

Die EY Sustainable Finance Studie 2020 zeigt über 25 Ergebnisse aus fünf Themenblöcken zu den Wünschen und dem Verhalten von Österreicherinnen und Österreichern in Bezug auf nachhaltige Finanzprodukte:

  • Welche Arten nachhaltiger Finanzprodukte besitzen Österreicherinnen und Österreicher bereits und an welchen sind sie interessiert?
  • Was sind die Gründe dafür, dass Bankkundinnen und -kunden bisher noch kein nachhaltiges Finanzprodukt gekauft haben?
  • Welche Kanäle und Kontaktpunkte werden bei der Information über und dem Kauf von nachhaltigen Finanzprodukten genutzt?

Zu diesen und vielen weiteren spannenden Fragestellungen beraten wir Sie gerne!

Fazit

Das Interesse österreichischer Bankkunden an nachhaltigen Finanzprodukten wird weiter stark zunehmen. Somit steigt auch der Handlungsdruck von Banken die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden adäquat zu bedienen. Die EY Sustainable Finance Studie 2020 bietet spannende Einblicke in das Verhalten und die Präferenz von Österreicherinnen und Österreichern in Bezug auf nachhaltige Finanzprodukte. Anhand des EY Sustainable Finance Strategy Frameworks unterstützen wir Sie bei der erfolgreichen Positionierung Ihrer Bank als innovativer und nachhaltiger Player im Sustainable Finance Markt. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Über diesen Artikel

Von Philipp Schöckler

Director, Financial Services, Consulting | Österreich

Unterstützt Banken dabei, die großen gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu meistern. Direkte Kommunikation und Authentizität sind für ihn die wichtigsten Grundsätze.