Pressemitteilung

3 März 2020 Wien, AT

EY vereinbart Partnerschaft mit robo4you: Drohneneinsatz in der Jahresabschlussprüfung

WIEN, 03. März 2020. Drohneneinsatz in der Jahresabschlussprüfung

Pressekontakte

Nina Eggenberger

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Österreich

Sarah Mauracher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Österreich

  • Entwicklung von Drohnen für die Bestandsinventur im Rahmen der Abschlussprüfung
  • Weitere Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) und Robotics in Planung

Wien, 03. März 2020. Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY hat eine Partnerschaft mit den Robotik-Entwicklern von robo4you gestartet. robo4you fördert mit der Unterstützung von namhaften privatwirtschaftlichen Unternehmen und öffentlichen Institutionen die Robotik-Ausbildung an der HTL Wiener Neustadt. Schülerinnen und Schüler entwickeln dabei im Rahmen des Robotik-Unterrichts beispielsweise autonom fahrende oder fliegende Roboter inklusive der jeweiligen Sensorik. Zudem führt robo4you Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der mobilen Robotik durch und trägt damit direkt zu einem innovativen Wirtschaftsstandort bei. robo4you-Obmann Dr. Michael Stifter dazu: „Innovation, Entwicklung und Forschung sind die Basis eines digitalen Wirtschaftsstandorts. robo4you bietet Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit uns an digitalen Projekten zu arbeiten und die Digitalisierung der österreichischen Wirtschaft weiter voranzutreiben. Unsere hochqualifizierten Programmierer und Ingenieure sind der Grundstein für diese erfolgreichen Projekte. Am Standort Wiener Neustadt steht dafür ein 300 m² großes Labor zur Verfügung, in dem selbst Indoor-Drohnen dank einer Raumhöhe von bis zu acht Metern entwickelt und getestet werden können.“

Die Techniker von robo4you entwickeln als erstes gemeinsames Projekt mit EY eine digitale Lösung zur Bestandsinventur im Rahmen der Abschlussprüfung mittels Drohneneinsatzes. „Die autonom fliegenden Drohnen erfassen die vorhandenen Ressourcen wie beispielsweise Schüttkegel mit Hilfe von Videoaufnahmen und ermitteln mit mathematischen Modellen die vorhandene Menge“, erklärt Christian Reischl, verantwortlicher Manager bei EY. Erste erfolgreiche Testläufe gab es bereits, die Drohnen sollen noch im Jahr 2020 bei Kunden eingesetzt werden.

EY Österreich stärkt mit diesem Projekt sein digitales Produktportfolio im Rahmen der Abschlussprüfung. Gerhard Schwartz, Leiter der Wirtschaftsprüfung bei EY Österreich, dazu: „Die Digitalisierung ermöglicht auch traditionellen Berufsgruppen immer mehr Wege, innovative Technologien im Rahmen ihrer Tätigkeiten einzusetzen. Bei EY ist Innovation Teil unserer DNA - die Wirtschaftsprüfung mit modernen Ansätzen und Methoden weiterzuentwickeln ist für uns deshalb selbstverständlich. Ich freue mich sehr, dass wir für die weitere Digitalisierung unserer Jahres- und Konzernabschlussprüfung einen so hervorragenden Partner gefunden haben“. In den letzten Jahren hat EY weltweit intensiv in die digitale Prüfung investiert, darunter beispielsweise in ein hochentwickeltes Kommunikationstool mit dem Namen „EY Canvas Client Portal“.

Das aktuelle Pilotprojekt soll in Zukunft noch weiterentwickelt werden und auch in anderen Servicebereichen Einsatzgebiete finden. Weitere Projekte rund um Künstliche Intelligenz (KI) und Robotics sind bereits in Planung. Axel Preiss, Leiter der Unternehmensberatung bei EY Österreich: „Als Transformationspartner der österreichischen Wirtschaft ist es unsere Aufgabe, die richtigen Talente an Bord zu haben. Partnerschaften wie mit robo4you bieten für uns eine optimale Möglichkeit, unser Portfolio zu erweitern und unseren Kunden neben der strategischen und organisatorischen Perspektive nun auch die technische Umsetzung anbieten zu können“.  

- Ende -

EY im Überblick

EY* ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsorganisationen in Österreich. Das Unternehmen beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter an vier Standorten und erzielte im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 160 Millionen Euro. Gemeinsam mit den insgesamt mehr als 280.000 Mitarbeitern der internationalen EY-Organisation betreut EY Kunden überall auf der Welt.

EY bietet sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen ein umfangreiches Portfolio von Dienstleistungen an: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung sowie Transaktionsberatung und Managementberatung.

*Der Name EY bezieht sich in diesem Profil auf alle österreichischen Mitgliedsunternehmen von Ernst &Young Global Limited (EYG), einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Jedes EYG Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen.