Pressemitteilung

6 Oktober 2021 Wien, AT

Axel Preiss wird neuer Leiter des Bereichs Industrie & Automotive bei EY

Axel Preiss (55) ist seit 1. Oktober 2021 Leiter des Industrie- und Automotive-Sektors bei EY Österreich.

Pressekontakte
Nina Eggenberger

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Österreich

Sarah Mauracher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Österreich


·         Österreicher leitet von Österreich aus den Sektor Advanced Manufacturing & Mobility – zentrale Funktion in größter EY-Region der Welt, Europe West
·         Internationale Top-Führungskraft übernimmt mit 1. Oktober auch die Leitung des Industrie- und Automotive-Sektors in Österreich 
 
Wien, 6. Oktober 2021. Axel Preiss (55) ist seit 1. Oktober 2021 Leiter des Industrie- und Automotive-Sektors bei EY Österreich. Damit übernimmt eine internationale Top-Führungskraft die Verantwortung für die Industriekunden von EY in Österreich.

Axel Preiss hat seit 1. Juli diesen Jahres die Leitung des Advanced Manufacturing & Mobility Sektors der neuen EY-Region Europe West über, die mehr als 25 Länder mit 31.000 Mitarbeitenden und 1.500 Partner:innen vereint und damit die größte EY-Region weltweit bildet. Der gebürtige Österreicher ist seit neun Jahren Partner bei EY und war sowohl in globalen Führungsrollen als auch als Leiter der Unternehmensberatung in Österreich tätig.

„Europe West wird es ermöglichen, noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden zu reagieren, die nicht einfach an den Landesgrenzen enden. Außerdem werden wir es so schaffen, Karrieren noch internationaler auszurichten. Wir freuen uns, dass mit Axel Preiss ein Österreicher eine so zentrale Funktion innerhalb unserer neuen Europe West Region übernommen hat. In Österreich sind wir damit bestmöglich an das neue Netzwerk und das damit verbundene Know-how in der Region angeschlossen“, so Gunther Reimoser, Country Managing Partner von EY Österreich.

Preiss hat seit seinem Einstieg bei EY den globalen Branchen-Fokus von EY mitaufgebaut und bringt eine profunde Kenntnis des heimischen Marktes mit internationaler Führungserfahrung innerhalb der globalen EY-Organisation mit. Vor seinem Eintritt bei EY war er unter anderem Vertriebsdirektor und Consulting Leader bei IBM in Österreich.

„Ich bin stolz darauf, ein so gut funktionierendes Team mit herausragenden Industrieexpertinnen und -experten in Österreich zu übernehmen und freue mich natürlich zusätzlich auf die internationale Herausforderung, die auf mich wartet. Österreich ist ein starkes Industrieland und Vorreiter, was zum Beispiel Klimaneutralität und Nachhaltigkeit betrifft. Auch andere Länder können viel von uns lernen. Ich sehe es als meine Verantwortung, diese starke Industrieexpertise hier bei EY Österreich aber auch am Wirtschaftsstandort Österreich international zu repräsentieren“, so Preiss.

 

 

- Ende -

EY im Überblick

EY* ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsorganisationen in Österreich. Das Unternehmen beschäftigt über 1.000 Mitarbeitende an vier Standorten und erzielte im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 157 Millionen Euro. Gemeinsam mit den insgesamt rund 300.000 Mitarbeitenden der internationalen EY-Organisation betreut EY Unternehmen überall auf der Welt.

EY bietet sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen ein umfangreiches Portfolio von Dienstleistungen an: Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Transaktionsberatung und Managementberatung. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com/at 

*Der Name EY bezieht sich in diesem Profil auf alle österreichischen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG), einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Jedes EYG Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen.