Ist Ihre Wachstumsstrategie das beste Rezept für Erfolg? Ist Ihre Wachstumsstrategie das beste Rezept für Erfolg?

Von Mike Sills

Consumer Products & Retail Assurance Leader | Global

Dynamic leader. Motivated to measure and communicate long term value creation. Focused on protecting companies’ financial reputations. Passion for sports. Proud dad of three.

6 Minuten Lesezeit 9 Mai 2020
Related topics Trust Growth

In diesem transformativen Zeitalter ist die einzige Beständigkeit des Marktes der Wandel. Es sind Organisationen, die Umbrüche akzeptieren und ihnen mit Zielstrebigkeit begegnen, die innovieren, sich weiterentwickeln und erfolgreich sind. Sie sind es, die im Laufe der Zeit einen Mehrwert schaffen – für sich selbst und ihre Stakeholder. 

Verantwortungsbewusste Unternehmensleiter artikulieren nicht nur Ziele, sondern definieren auch Aktionen, die zu handfesten Ergebnissen für alle Stakeholdergruppen führen. In diesem Beitrag werden vier von ihnen erläutert:

  1. Vertrauen aufbauen
  2. Wert definieren, messen und kommunizieren
  3. Mehrwert durch Daten und Technologie
  4. Interessen der Stakeholder abstimmen

Jetzt ist es an der Zeit, zu handeln.

Eine Kultur des Vertrauens

79%

der Führungskräfte im Bereich Finanzen legen nahe, dass Investoren mehr Einblick in die Unternehmenskultur wünschen.

(Chapter breaker)
1

Ziel #1

Vertrauen aufbauen

Aktion: Unternehmen, die sich für den Weg des langfristigen Wertes entscheiden, sollten zunächst ihre eigenen Werte, ihren Zweck und ihre Unternehmenskultur als Vertrauensgrundlage überprüfen.

Ohne Vertrauen kann kein Wert geschaffen werden. Deshalb ist es wichtig, aktiv gegen das derzeit niedrige Vertrauensniveau anzugehen. Angesichts der derzeitigen Stimmungslage reicht es nicht mehr aus, geprüfte Jahresabschlüsse zu veröffentlichen und nicht in Steuerskandale verwickelt zu werden. Unternehmen müssen ihren Wert über die Bilanz hinaus kommunizieren. Und sie müssen über sämtliche Kanäle und allen Stakeholdergruppen eine zielgerichtete, konsistente und authentische Story vermitteln.

Den Fokus zunächst auf das Vertrauen innerhalb der Organisation zu legen, trägt zu einer soliden Basis bei, von der aus das Vertrauen anderer Stakeholder gefördert werden kann. Investoren suchen jetzt schon Unternehmen, die eine auf Offenheit, Authentizität und Verantwortlichkeit basierende Kultur pflegen. Sie wissen, dass das gut für das Geschäft ist. So kann sich eine Kultur, die langfristige Werteschöpfung belohnt, das den Millennial- und Gen-Z-Mitarbeitern innewohnende Bedürfnis zu Nutze machen, Sinn in ihrer Arbeit zu finden. Diese Mitarbeiter übernehmen aktiv Verantwortung, um ihren Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. Ebenso stärkt eine moderne Arbeitspolitik, die die sich ändernden Bedürfnisse und Prioritäten erkennt, Loyalität und Vertrauen. Und mit dem Vertrauen kommt die Sicherheit, mutigere strategische Schritte zu unternehmen.

Gleichzeitig gilt es, sich daran zu erinnern, dass der Aufbau von Vertrauen ein Prozess ist. Wenn Unternehmen zu einer langfristigen Strategie übergehen, müssen sie auch kurzfristig lebensfähig und profitabel bleiben. Andernfalls riskieren sie, Investoren zu verunsichern und Arbeitsplätze zu gefährden.

Inspirierend

17

Ziele der nachhaltigen Entwicklung bieten Impulse für Organisationen, die den Wert langfristig steigern wollen.

(Chapter breaker)
2

Ziel #2

Wert definieren, messen und kommunizieren

Aktion: Organisationen, die ein nachhaltiges, langfristiges Wachstum erreichen und dabei allen Stakeholdergruppen gegenüber rechenschaftspflichtig bleiben wollen, müssen das „Was“, das „Wie“ und das „Warum“ messen und darüber berichten – nicht nur die finanziellen Ergebnisse.

Die Verlagerung vom Shareholder- zum Stakeholder-Value ist bereits in vollem Gange – wie die überaus öffentliche, umfassende Verlagerung des Kapitals in Organisationen mit einer klaren langfristigen Strategie und Zielsetzung zeigt. In der Vergangenheit konnten 80 % des Marktwertes eines Unternehmens aus der Bilanz abgelesen werden. Heutzutage geht bei den meisten Unternehmen weniger als die Hälfte des Wertes eindeutig aus der Finanzberichterstattung hervor. In der Tat ist in einigen Sektoren, wie z. B. Technologie-Startups, nur 10 % ihres Wertes in der Bilanz ersichtlich.

Da es keine Metriken gibt, aus denen der Wert der langfristigen Investitionen eines Unternehmens klar hervorgeht, kann man es Investoren schlecht verübeln, dass sie weiterhin Entscheidungen auf der Grundlage etablierter, kurzfristiger Metriken und Berichte treffen. Aber gerade jetzt, wo Unternehmen mit den finanziellen Auswirkungen von COVID-19 zu kämpfen haben, ist es wichtiger denn je, den Stakeholdern eine starke Basis in nicht finanziellen Bereichen zu demonstrieren. Schließlich stärken Vermögenswerte wie die Unternehmenskultur und das Vertrauen die Widerstandsfähigkeit und helfen Unternehmen, langfristig zu behaupten.

Um ihre Ziele zu erreichen, müssen Unternehmen überdenken, wie sie geschäftskritische Daten über die finanzielle Leistung hinaus definieren, messen und analysieren. Es gibt zwar Berichtsrahmen für die Messung des langfristigen Wertes, aber es gibt noch nicht genügend Unternehmen, die diese nutzen. Es gibt Punkte, bei denen Kennzahlen relevant und vergleichbar sind – zumal dies von Branche zu Branche variieren kann.

Einige Unternehmen lassen sich von den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung inspirieren und wählen die für ihre Geschäftstätigkeit wichtigsten Ziele und Indikatoren. Die Stakeholder werden letztendlich eine vergleichbare Berichterstattung fordern, die zugänglich, zeitnah und transparent ist. Es liegt also in der Verantwortung der Unternehmensleiter, Möglichkeiten zu finden, um Verhaltensweisen aufzuspüren, die langfristig Mehrwert schaffen, und darüber zu berichten.

Big data

463

Exabyte Daten werden weltweit pro Tag produziert werden.

(Chapter breaker)
3

Ziel #3

Mehrwert durch Daten und Technologie

Aktion: Unternehmensleiter, die langfristige Werte im Mittelpunkt der Datenstrategie behalten, finden sich in Datenminenfeldern wie dem Datenschutz und der Automatisierung von Arbeitsplätzen besser zurecht.

Die große Menge an Daten, die den Unternehmen zur Verfügung steht, eröffnet eine ganz neue Welt an potenziellen Erkenntnissen. Angesichts der sich immer noch rasch entwickelnden Technologien ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen den heutigen Bedürfnissen des Unternehmens und den zukünftigen Interessen seiner Stakeholder zu finden. Eine flexible Technologielandschaft, die zukünftige Anforderungen an die Leistungsfähigkeit berücksichtigt, ist ein guter Ausgangspunkt und hilft, sich vor kostspieligen Investitionen zu schützen, die in den kommenden Jahren keinen Mehrwert bringen werden.

Auf eine verantwortungsvolle Datenstrategie zu setzen, ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Um wirklich einen Mehrwert zu schaffen, sollte die Technologie mehr tun, als nur neue Produkte zu ermöglichen und die Effizienz zu steigern. Wenn Technologie effektiv eingesetzt wird, kann sie zum Antriebsmotor für das Unternehmen und seine Menschen werden und langfristigen Wert für alle schaffen. Beispielsweise ist die Schulung von Menschen im Umgang mit neuen Tools und Technologien eine Möglichkeit, den Ausbau von Qualifikationen und die Vorbereitung auf die zukünftige Arbeitswelt zu fördern. Darüber hinaus befähigen neue Technologien Mitarbeiter, aktiv zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Wachsende Datenmengen können mitunter zu wachsendem Misstrauen führen. Führungskräfte sollten das im Auge behalten und proaktiv die Kontrolle über die Story übernehmen, die Stakeholder aus ihren Daten ableiten. Wenn sie es nicht tun, werden andere es auf der Grundlage ihrer eigenen Interpretation der verfügbaren Daten tun. Zudem müssen CIOs unmittelbare Themen wie die Cybersicherheit im Auge behalten – den Wert jetzt zu schützen ist unabdinglich, um ihn für alle Beteiligten auch langfristig zu sichern.

Verbesserungspotenzial

94%

der Schweizer Spitzenmarken ist es nicht gelungen, Ihren Geschäftszweck in einem breiteren, sinnvollen Kontext zu kommunizieren.

(Chapter breaker)
4

Ziel #4

Interessen der Stakeholder abstimmen

Aktion: Um die Interessen der Stakeholder abzustimmen und die gesellschaftliche Legitimation für die Geschäftstätigkeit zu sichern, müssen Unternehmen ein breites Spektrum von Stakeholdern ansprechen – nicht nur diejenigen, die für das Unternehmen arbeiten, in seine Aktien investieren oder für Produkte bezahlen.

Häufig gibt es bei Organisationen, die sich auf langfristige Werte konzentrieren wollen, Interessenkonflikte oder Handlungseinschränkungen aufgrund der Investitionskette. Pensionsfonds zum Beispiel können Schwierigkeiten haben, die Renten für Mitglieder, die im Ruhestand sind oder es sein werden, bereitzustellen und dabei dem Wunsch nach erhöhten Investitionen in Umwelt, Soziales und Unternehmensführung sowie den Erwartungen an eine transparente Berichterstattung gerecht zu werden. Investoren konzentrieren sich traditionell auf die Erreichung finanzieller Ziele und weniger auf den langfristigen Wert. Aber das ändert sich jetzt. Der Übergang zu einem langfristigen Wertansatz und die diesbezügliche Kommunikation können dazu beitragen, Ungleichgewichte zu beseitigen und alle Stakeholder mit ins Boot zu holen.

Die Menschen suchen zunehmend nach einem Sinn in ihrer Arbeit. Sie wollen durch das, was sie tun, einen Beitrag leisten, und sie bevorzugen Arbeitgeber, die ihren Ansatz der langfristigen Werteschöpfung mit einem sinnvollen Zweck authentisch verknüpfen. Da alte Geschäftsmodelle neuen Modellen weichen, müssen sich Unternehmen, die aktiv eine bessere Zukunft gestalten wollen, über ihr unmittelbares Umfeld hinaus engagieren. Medien, politische Entscheidungsträger und Gemeindegruppen sind ebenfalls wichtig. Mitarbeiter zu befähigen, mit einer Reihe von Stakeholdern in Kontakt zu treten, ist eine Möglichkeit, in die Zukunft des Unternehmens und der dort arbeitenden Menschen zu investieren.

Die Zeit ist gekommen

Während sich Unternehmen mit verschiedenen Störfaktoren auseinandersetzen, ist es wichtiger denn je, gleichzeitig auch eine langfristige Sichtweise einzunehmen, die den Wert für alle Beteiligten sichert. Wird der langfristige Wert in den Mittelpunkt der Strategie gestellt, können sich Unternehmensleiter besser auf ihre Ziele konzentrieren. Indem sie Aktionen festlegen, können Unternehmen aus diesen unbeständigen Zeiten zugunsten aller Stakeholder in einer starken Position hervorgehen.

Fazit

Unternehmen müssen zielgerichtet handeln, um Unterbrechungen zu bewältigen und in diesem transformativen Zeitalter zu florieren. Auf diese Weise schaffen Unternehmen mit der Zeit Mehrwert – für sich selbst und ihre Stakeholder. Verantwortungsbewusste Unternehmensleiter definieren Aktionen, mit denen für alle Stakeholdergruppen langfristige Werte geschaffen werden. Sie wissen, dass der Aufbau von Vertrauen von innen heraus eine solide Grundlage schafft, aus der Zuversicht entsteht. Sie suchen nach Möglichkeiten, Einblicke in Werte zu bieten, die nicht aus der Bilanz ersichtlich sind. Sie setzen sich für eine verantwortungsvolle Daten- und Technologiestrategie ein. Und sie sind bereit, Ungleichgewichte anzugehen. Langfristiger Wert ist ein Prozess. Der Zeitpunkt, damit zu beginnen, ist jetzt.

Über diesen Artikel

Von Mike Sills

Consumer Products & Retail Assurance Leader | Global

Dynamic leader. Motivated to measure and communicate long term value creation. Focused on protecting companies’ financial reputations. Passion for sports. Proud dad of three.

Related topics Trust Growth