Thomas Müller-Marqués Berger
Transparenz und Rechenschaft über die Verwendung öffentlicher Gelder sind Grundpfeiler der Demokratie. Diese weltweit zu stärken und zu harmonisieren, sind unser Anspruch und Beitrag.

Thomas Müller-Marqués Berger

Global Leader Internationale Öffentliche Rechnungslegung | EY Global

Berät Regierungen, die Europäische Kommission sowie internationale Organisationen weltweit. Lebt mit Frau, zwei Kindern und zwei Friesenpferden bei Pforzheim und spielt in seiner Freizeit Tennis.

Thomas Müller-Marqués Berger koordiniert die weltweiten Tätigkeiten von EY im Bereich Internationale Öffentliche Rechnungslegung. Daneben betreut er als Prüfer seit 25 Jahren nationale und internationale EY-Mandate verschiedenster Branchen.

Als Global IPSAS Leader ist er Ansprechpartner für Regierungen sowie internationale und supranationale Organisationen. Innerhalb des Netzwerks unterstützt er Kollegen weltweit, Kompetenz in diesem Bereich aufzubauen und konkrete Implementierungsprojekte erfolgreich durchzuführen. 

Thomas Müller-Marqués Berger ist Vorsitzender des Konsultations- und Beratungsgremiums des International Public Sector Accounting Standards Boards. Daneben leitet er die Facharbeitsgruppe Öffentlicher Sektor bei Accountancy Europe. In dieser Funktion vertritt er den europäischen Berufsstand im Projekt der Europäischen Kommission zur Harmonisierung der öffentlichen Rechnungslegung in der EU. 

Neben zahlreichen anderen Publikationen ist er der Autor von IPSAS Explained. 2016 wurde Thomas Müller-Marqués Berger vom Chartered Institute of Public Finance & Accountancy für seinen Beitrag zur Entwicklung der internationalen öffentlichen Rechnungslegung mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Wie Thomas Müller-Marqués Berger dabei hilft, dass die Welt besser funktioniert.

Transparenz und Rechenschaft sind weit mehr als technische Rechnungslegungsregeln. Entscheidend sind vielmehr ethische und moralische Prinzipien, die die Grundlage für die Herstellung von Vertrauen der Öffentlichkeit in staatliches Handeln bilden.

Die Herausforderung ist, diese Werte in weltweit anwendbare Rechnungslegungsstandards zu übersetzen, deren sachgerechte Umsetzung sicherzustellen und für deren Anwendung zu werben. Hierbei können wir nicht nur unsere Erfahrung mit der Prüfung und Beratung in der Wirtschaft und im öffentlichen Sektor einbringen, sondern auch als Pionier bei der Entwicklung neuer Lösungen in der Finanzberichterstattung von Regierungen handeln. „Es liegt mir am Herzen, dadurch einen Beitrag zu einem informierten demokratischen Dialog zu Themen wie Generationenvertrag, intergenerative Gerechtigkeit, vernünftiger Ressourcenumgang und Schuldenmanagement zu leisten.“  

Kontaktieren Sie Thomas Müller-Marqués Berger