6 Minuten Lesezeit 13 Juni 2022
Geschäftsmann schaut durch ein Objekt

Wie die Finanzfunktion auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt

Autoren
Frank Retzlaff

Partner PAS, Rechtsanwalt, Steuerberater, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Hilft Unternehmen beim internationalen Einsatz ihrer Talente in der sich wandelnden Arbeitswelt.

Dr. Eberhard Jakobi

Partner People Strategy and Workforce Planning, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Unterstützt Unternehmen bei der Ausgestaltung und Umsetzung einer strategischen und nachhaltigen Personalstrategie.

Daniel May

Senior Manager PAS, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Unterstützt Unternehmen dabei, ihre Workforce schon heute auf die Herausforderungen von morgen vorzubereiten.

6 Minuten Lesezeit 13 Juni 2022

Um bestmöglich gerüstet zu sein, sollten CFOs sich schon jetzt strategisch aufstellen. Worauf es dabei ankommt.

Überblick
  • Die Finanzwelt unterliegt einem stetigen Wandel. Wichtig ist, der Zukunft informiert entgegenzutreten – und über den traditionellen Tellerrand hinauszuschauen.
  • Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, werden sich Strukturen ändern müssen.
  • Neben der technologischen Innovation, sollte auch die menschliche Komponente richtig gedacht werden, damit Mehrwert entstehen kann.

Die Erde steht nicht still – und auch die Finanzwelt dreht sich stetig weiter, muss sich kontinuierlich weiterentwickeln und an Veränderungen anpassen. Dabei spielt auch die menschliche Komponente eine entscheidende Rolle: Durch technologische Innovation wird sie nicht geschmälert, aber sie verändert sich. Viele Chief Financial Officers (CFOs) sind der Meinung, dass ihre derzeitige Finanzfunktion bis dato nicht für die Anforderungen der Zukunft gerüstet ist. Um den Herausforderungen einer sich wandelnden Welt gerecht werden zu können, sollten sie nicht nur ihre eigenen Kompetenzen neu bewerten, sondern ihre Funktion mit den richtigen Instrumenten ausstatten und ein motiviertes, kompetentes Team haben.

Dabei wird die Rolle des CFO durch wesentliche Kräfte umgestaltet:

  • Compliance
  • Steigender Kostendruck
  • Transparenz und neue Reportinganforderungen
  • Nachhaltigkeit
  • Zunehmende (interne) Kundenfokussierung

Daraus resultiert die Frage, ob die Zukunft des Finanzwesens eine neue Technologie oder ein neuer Mensch ist.

CFOs stehen einigen Herausforderungen gegenüber, die gemeistert werden wollen, um in der Finanzwelt der Zukunft erfolgreich zu sein. Dazu gehört auch, sich einen guten Überblick über den Ist-Zustand zu verschaffen und Faktoren zu kennen, die die eigene Rolle im Unternehmen maßgeblich beeinflussen.

People Strategy: Von Fähigkeiten und Befähigung

Technologische Innovationen wirken sich nicht nur auf die Geschäftsstrategie aus, sondern auch auf die Art und Weise, wie Finanzteams arbeiten und zusammenarbeiten. CFOs werden in ihren Teams nach anderen Kompetenzen suchen müssen – und nach Mitarbeitern, die motiviert sind, sich auf Veränderungen einzulassen. Neben Motivation ist auch die Anpassungsfähigkeit und Bereitschaft der Mitarbeiter, die technologischen Innovationen zu ergänzen und weiterzudenken oder in anderen Rollen und mit neuen Ansätze zu arbeiten, maßgeblich. Dabei ist wichtig herauszustellen, dass die Bedeutung der Finanzfachleute nicht abnehmen wird, sondern sich vielmehr kontinuierlich entwickelt – beispielsweise durch das Erlernen neuer Fähigkeiten, welche durch sich permanent wandelnde interne und externe Faktoren determiniert werden.

Future of Finance: Mehrwert schaffen durch strategisches Personalmanagement

Mit dem technologischen Fortschritt werden sich auch die Aufgaben der Menschen ändern. Intelligente Technologie sollte so eingesetzt werden, dass sie einen Mehrwert schafft und die Mitarbeiter eines Unternehmens sinnvoll ergänzt. Im Idealfall sollte sich ihre Integration in den Arbeitsalltag positiv auf die Produktivität auswirken und die Arbeit interessanter machen. Die Einbindung von Technologie wird die bestehenden Strukturen verändern. In Zukunft wird es es Mitarbeiter geben, deren Hauptaugenmerk auf der Führung des Unternehmens liegt, und andere, die sich mehr mit der Veränderung des Unternehmens, der Förderung des Wachstums und der Innovation des Geschäftsmodells befassen.

Damit dieses Betriebsmodell effektiv funktionieren kann, muss der CFO für jeden Bereich das richtige Personalmanagementkonzept einführen, dass die folgenden Fragestellungen berücksichtigt:

  • Welche Rollen, Kompetenzprofile, Fähigkeiten und Erfahrungen gibt es, welche werden gebraucht, um die künftigen Herausforderungen zu meistern?
  • Wie kann kontinuierliche Aus- und Weiterbildung, einschließlich der Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Analyseansätzen gewährleistet werden?
  • Wie kann die berufliche Laufbahn aussehen? Wie wird die individuelle Entwicklung einbezogen?
  • Wie wird die Leistung gemessen und belohnt?

Gute Mitarbeiterführung ist der Schlüssel zum Erfolg. Der CFO sollte wissen, wie es um die Fähigkeiten seines Teams bestellt ist, welche Weiterbildungsangebote wann und für wen sinnvoll sind, aber auch wie Leistung gemessen und belohnt werden kann.

Finanzteams der Zukunft: Wie sehen sie aus?

Wenn CFOs das Betriebsmodell ihrer Funktion umgestalten, sollten sie bereit sein, traditionelle Vorstellungen über die Qualifikationen eines Finanzvorstands oder der Mitglieder des Finanzteams aufzugeben. Wichtig ist die Bereitschaft sich auf Neues einzulassen, dazu können die folgenden Punkte gehörten:

Über die traditionellen Finanzanalysefähigkeiten hinausblicken: „Datengurus“ wie Statistiker und Datenwissenschaftler oder sogar Verhaltenswissenschaftler werden entscheidend dazu beitragen, dass die Finanzfunktion der Zukunft Daten in neue Perspektiven und strategische Erkenntnisse umwandelt.

Digitale Finanztalente finden: Im digitalen Zeitalter werden die Finanzfunktionen zunehmend auf Führungskräfte angewiesen sein, die nicht nur über fundierte Finanzkenntnisse verfügen, sondern sich auch mit Technologien wie Blockchain und Künstliche Intelligenz (KI) auskennen. Außerdem sollten sie die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Geschäftsmodell und die Wachstumsagenda des Unternehmens erkennen.

Bessere Finanzgeschäftspartner entwickeln: Gute Geschäftspartner haben die Fähigkeit, Einfluss zu nehmen und zu kommunizieren, um den internen Kunden neue Erkenntnisse über die strategischen Herausforderungen des Unternehmens zu vermitteln.

Allianzen nutzen: Da die Welt immer unbeständiger, unsicherer, komplexer und mehrdeutiger wird, müssen Organisationen zunehmend über ihre eigenen Grenzen hinausschauen, um geschäftliche Herausforderungen zu bewältigen und mit Innovationen Schritt zu halten. Allianzen mit Universitäten, Start-ups und anderen Dritten werden von entscheidender Bedeutung sein, wenn es darum geht, die ständige Weiterentwicklung zu gewährleisten, die das Unternehmen benötigt, um flexibel zu bleiben und sich kontinuierlich anzupassen.

Strategische Personalplanung verbessern: Auf der Grundlage von Markttrends, Unternehmens- und Finanzstrategie sowie vorausschauenden Plänen der Geschäftsbereiche können Finanzleiter genauer vorhersagen, welche Talente benötigt werden, wo die größten Lücken liegen und wie diese geschlossen werden können.

In Zukunft werden Unternehmen zunehmend auch auf externe oder befristet beschäftigte Mitarbeiter, einschließlich Freiberufler und Subunternehmer, setzen. Eine Reihe von Trends, vom demografischen Wandel bis hin zu technologischen Veränderungen, treibt die Entwicklung hin zu befristeten Arbeitsverhältnissen voran. Viele Arbeitnehmer wollen nicht mehr an ein Unternehmen gebunden sein und suchen daher flexiblere Beschäftigungsbedingungen.

 

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Chief Finance Officers über den traditionellen Tellerrand schauen – dazu gehört neben der strategischen Personalplanung und Bildung von Allianzen auch die Einbeziehung solcher, die nicht aus dem klassischen Finanzwesen kommen, wie zum Beispiel Daten- oder Verhaltenswissenschaftler.

Die fünf Technologien, die die Finanzfunktion verändern

Finanzverantwortliche müssen die wichtigsten neuen Technologien verstehen und pragmatische Entscheidungen über den optimalen Investitionszeitpunkt treffen. Außerdem müssen sie entscheiden, wann Pilotprojekte oder andere Initiativen gestartet werden, um neue Innovationen zu testen sowie die erforderlichen Qualifikationen und Fähigkeiten der Mitarbeiter bestimmen. Fünf Technologien können ihnen dabei helfen:

  1. Erweiterte Datenanalytik: Finanzfunktionen müssen besser darin werden, große Datenmengen zu verarbeiten sowie Finanzdaten mit anderen Daten kombinieren und auswerten zu können, um daraus zukunftsorientierte Erkenntnisse zu gewinnen.
  2. Robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA): Standardisierung und Automatisierung von Prozessen sowie der Aufbau von Agilität und Qualität.
  3. Cloud und Software-as-a-Service (SaaS): Cloud- und SaaS-Lösungen bieten die Möglichkeit, die Systemfunktionalität zu transformieren und die Standardisierung auf schnellere und intelligentere Weise voranzutreiben. Insbesondere im Hinblick darauf, von neuesten Entwicklungen profitieren zu können ohne On-Premises.
  4. Künstliche Intelligenz (KI): KI-Systeme sind in der Lage, Informationen und Anweisungen aufzunehmen, aus der Interaktion mit Menschen zu lernen und auf neue Situationen und Fragen auf menschenähnliche Weise zu reagieren.
  5. Blockchain: Eine Blockchain ist ein digitales Hauptbuch – eine verteilte Datenbank, die über ein Netzwerk von Computern an verschiedenen Standorten und Geografien gemeinsam genutzt werden kann.
    CFOs sollten mutige Schritte unternehmen, um eine Finanzfunktion aufzubauen, die zukunftsträchtig ist. Dazu gehörten die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Fähigkeiten, um neue Technologien zu ergänzen und optimal zu nutzen. Der Erfolg als CFO wird davon abhängen, ob das Zusammenspiel von Mensch und Maschine gelingt. Dabei geht es darum Mehrwert zu schaffen, der die besonderen Kompetenzen der menschlichen Komponente – wie emotionale Intelligenz und zwischenmenschliche Fähigkeiten – mit denen der technischen in bestmöglichen Einklang zu bringen

Fazit

Der Druck sich kontinuierlich weiterentwickeln und anpassen zu müssen, macht auch vor der Finanzwelt nicht Halt. Neue technologische Innovation will gelungen integriert werden und auch die Mitarbeiterführung sollte strategisch mitgedacht werden. Chief Financial Officers sollten sich ihrer Finanzfunktion bewusst sein und eruieren, wo Verbesserungspotenzial liegt, damit sie sich zukunftsorientiert anpassen können. Nur so kann langfristig Mehrwert geschaffen werden und die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens aufrechterhalten werden.

Über diesen Artikel

Autoren
Frank Retzlaff

Partner PAS, Rechtsanwalt, Steuerberater, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Hilft Unternehmen beim internationalen Einsatz ihrer Talente in der sich wandelnden Arbeitswelt.

Dr. Eberhard Jakobi

Partner People Strategy and Workforce Planning, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Unterstützt Unternehmen bei der Ausgestaltung und Umsetzung einer strategischen und nachhaltigen Personalstrategie.

Daniel May

Senior Manager PAS, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Deutschland

Unterstützt Unternehmen dabei, ihre Workforce schon heute auf die Herausforderungen von morgen vorzubereiten.