Porträtfoto von Klaus Haberfehlner
Erfolgreiche Transaktionen beruhen auf Synergien und Potenzialen in der Wertschöpfungskette. Je früher und konkreter sie identifiziert werden, desto zielgerichteter sind die Maßnahmen.

Klaus Haberfehlner

Partner Operative Transaktionsberatung | Österreich

Brennt für erfolgreiche Transformationen im Zuge von Unternehmenstransaktionen. Verbringt in seiner Freizeit viel Zeit mit der Familie und treibt Sport in der Natur.

Klaus Haberfehlner leitet seit 2016 die operative Restrukturierung in Österreich.

Er blickt auf über 15 Jahre Berufserfahrung in der internationalen Strategieberatung sowie Privatwirtschaft zurück und begleitet Kunden bei strategischen Neuausrichtungen, Restrukturierungen, Post-Merger-Integrationen und bei Wertschöpfungsprojekten.

Vor seinem Eintritt bei EY war Klaus Haberfehlner Projektmanager bei einer internationalen Strategieberatung sowie Chief Customer Officer bei einem großen Handelsunternehmen. Dieses restrukturierte er erfolgreich, indem er unter anderem deren Gesamthandelsaktivitäten neu ausrichtete und die unternehmensweiten Kosten senkte.

Klaus Haberfehlner hält einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Unternehmensführung, -rechnung und -revision der Wirtschaftsuniversität Wien und der UTS in Sydney.

"Building a better working world" – so trägt Klaus Haberfehlner zu unserem Anspruch bei.

"Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, die richtige Wahl zwischen unterschiedlichen Wachstumsoptionen zu treffen. Sowohl organisches Wachstum durch interne Transformation und Restrukturierung als auch anorganisches Wachstum durch Unternehmenstransaktionen werden von uns strategisch geplant und operativ umgesetzt.

Besonders in der Pre- bis Post-Merger-Phase gilt es, Synergiepotentiale ausfindig zu machen und zeitnah zu realisieren, um frühestmöglich Wert schaffen zu können. Unsere obersten Ziele sind dabei, die Performance und Marktposition Ihres Unternehmens zu verbessern, während Kunden hinzugewonnen, Mitarbeiter gehalten und weitere Stakeholder zufriedengestellt werden." 

Kontaktieren Sie Klaus Haberfehlner