Warum Circular Economy die klassische Logistik transformiert

Zeichnung Recycling-Symbol

EY und BDEW Stadtwerkestudie 2021

Dekarbonisierung, Digitalisierung und Corona: Wie Stadtwerke und Kommunen gemeinsam klimaneutral und erfolgreich werden können.

 

Mehr erfahren

EYCarbon

Nach der Digitalisierung treibt die Dekarbonisierung die nächste große Transformation. Um diese Chancen zu nutzen, haben wir EYCarbon gegründet.

Mehr erfahren

Case Study
The better the question. The better the answer. The better the world works.
Case Study

Finanzen in Echtzeit: Wie Delivery Hero das Treasury-Management digitalisiert

Dank Technologie und Innovationsgeist setzt der Lieferkonzern neue Standards im Treasury.

Case Study
The better the question. The better the answer. The better the world works.
Case Study

Wie bleibt die Finanzabteilung im Bilde, wenn sich Zahlungen kaum noch zählen lassen?

Delivery Hero vermittelt monatlich über 140 Millionen Essensbestellungen. Klassische Treasury-Systeme kommen hier schnell an ihre Grenzen.

Im April 2021 brach Delivery Hero einen weiteren Rekord. Erstmals in der Firmengeschichte verarbeitete das Unternehmen mehr als 100 Essensbestellungen in der Sekunde. Pro Sekunde also mehr als 100 Portionen Pizza, Pasta, Sushi, Schnitzel, indisches Curry – und was das Schlemmerherz noch begehrt. Im ersten Quartal 2021 organisierte Delivery Hero mehr als 650 Millionen Essensbestellungen weltweit: gekocht von lokalen Restaurants, vermittelt über die Delivery-Hero-Plattform, bestellt und bezahlt von hungrigen Kunden in rund 50 Märkten.

Das sind Zahlen, die eine atemberaubende Erfolgsgeschichte erzählen, die Delivery Hero in den letzten Jahren geschrieben hat. Gegründet 2011 in Berlin, wuchs das Startup von 12 auf mittlerweile über 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute ist Delivery Hero das größte Food-Netzwerk außerhalb Chinas und seit Herbst 2020 Mitglied des DAX 30.

Klassische Treasury-Ansätze kamen bei Delivery Hero an ihre Grenzen

Es liegt auf der Hand: Wenn täglich Millionen Essensbestellungen weltweit rausgehen, kommt auch eine ganze Menge Geld rein und es sind entsprechende Zahlungstransaktionen in vielfältigen Formen abzuwickeln. Für jene Menschen, die bei Delivery Hero die sogenannte Treasury-Funktion, also das hauseigene Finanzministerium, verantworten, erzeugt der große Erfolg auch große Herausforderungen. Denn klassische Ansätze und Systeme können in Bezug auf Massenverarbeitung, Automatisierung und Transparenz bei diesen Zahlen kaum noch mithalten.

„Wir haben festgestellt, dass bestehende Softwarelösungen unsere Anforderungen an Massenverarbeitung, Automatisierung und Transparenz nicht mehr erfüllen konnten. Also haben wir gemeinsam mit unseren langjährigen Beratern von SAP und EY überlegt, wie wir eine innovative und effiziente Treasury-Lösung zum Einsatz bringen können", sagt Thomas Boully, Senior Director Finance Systems bei Delivery Hero.

Christian Schmahl, Treasury Director bei Delivery Hero, erklärt: „Da ist zum einen das unglaublich hohe und stetig wachsende Volumen der Transaktionen selbst. Das müssen wir im Auge behalten. Andererseits birgt Zahlungsverkehr immer Risiken, die es zu berücksichtigen gilt. Die technologische Infrastruktur muss mit dem Geschäft wachsen.“

Bestellt: eine innovative und ehrgeizige Lösung

„Die Entwicklung und Implementierung einer besonders innovativen und ehrgeizigen Treasury-Lösung war eine große Herausforderung für uns bei EY und unsere Mitstreiter bei SAP", sagt Thomas Schmidt, Head of SAP Treasury Consulting GSA bei EY. Thomas Schmidt und sein Team sind darauf spezialisiert, SAP-Lösungen spezifisch an Kundenumgebungen und ­-herausforderungen anzupassen. „Das Geschäftsmodell von Delivery Hero stellt das Treasury-Management vor Herausforderungen, die selbst ausgewachsene Finanzabteilungen in großen Konzernen an ihre Leistungsgrenzen bringen würden. Es ist umso beeindruckender, dass Delivery Hero nicht nur eine geeignete, sondern eine innovative und ehrgeizige Lösung angestrebt hat“, sagt Thomas Schmidt.

eine Familie beim Online-Einkauf mit einem Mobiltelefon
Case Study
The better the question. The better the answer. The better the world works.
Case Study

Dynamisches Umfeld, dynamisches System

Delivery Hero nutzt die komplette Bandbreite bewährter SAP-Lösungen – individuell angepasst an das eigene Geschäft.

„Unification, Integration, Automation“ – diese drei Worte sollten die Transformation der Treasury-Funktion von Delivery Hero bestimmen. Der Ansatz: bestehende Systeme und Datenlandschaften in einem Gesamtansatz vereinheitlichen – und dabei all jene Möglichkeiten nutzen, die die Technologie bietet.

„Mit Wachstumsraten von annäherungsweise 100 Prozent müssen wir uns immer die Frage stellen, ob wir auf Wachstum mit Mitarbeiterwachstum reagieren oder in Technologie investieren, um mit Tempo und Dynamik Schritt zu halten“, sagt Seda Kavaklipinar, Senior Manager Finance Systems bei Delivery Hero. „Im Fall unserer Treasury-Funktion wollten wir diese umfängliche Digitalisierungsstrategie in möglichst allen Prozessen direkt umsetzen“, ergänzt Gerald Taylor, Senior Manager Treasury bei Delivery Hero.

Um das zu erreichen, musste Delivery Hero zunächst erweiterte Grundlagen schaffen. „Der Erfolg eines jeden Treasury-Projekts hängt letztlich von den Fähigkeiten der Bankenpartner und von der Vielfalt der zu integrierenden Banken und Konten ab“, sagt Christian Schmahl.

Um das richtige Fundament zu legen, hat die Treasury-Abteilung von Delivery Hero 2018 eine globale Bankenstrategie erarbeitet. Dadurch konnte die zuvor stark diversifizierte Bankenlandschaft auf fünf Kernbanken konsolidiert werden. Diese konnten dann in eine neue Infrastruktur für Zahlungsverkehr integriert werden.

Das Erfolgsrezept: Offenheit für Innovationen

Basierend auf einer bereits zuvor implementierten SAP-S/4HANA-Plattform half das EY-Team nun den Abteilungen Finance Systems und Treasury, das gesamte Spektrum der SAP-Treasury-Lösungen schrittweise einzuführen. „Die Kernanforderungen lagen dabei in den Bereichen Cash-Management, Risikomanagement, Zahlungsautomatisierung, Liquiditätsplanung und Treasury Analytics – also einer großen Bandbreite von dem, was die SAP Treasury Solution beinhaltet“, sagt Seda Kavaklipinar von Delivery Hero.

Als einer der ersten Kunden überhaupt, so Thomas Schmidt von EY, hat Delivery Hero die neueste Innovation der SAP Analytics Cloud (SAC) für das Treasury erfolgreich eingeführt. Damit ist es möglich, Zahlungsströme weltweit zu erfassen und sehr viel analytischer zu planen. Auf diese Weise können Transparenz und Zentralisierungsgrad erhöht werden.

Als einer der ersten Kunden überhaupt hat Delivery Hero die neueste Innovation der SAP Analytics Cloud (SAC) für das Treasury erfolgreich eingeführt. Damit ist es möglich, Zahlungsströme weltweit zu erfassen und sehr viel analytischer zu planen.

„Im Prinzip ist damit der Weg für die Bereitstellung von Cash-Management-Dashboards mit Echtzeitdaten geebnet. Die Unternehmensführung kann damit in einem dynamischen und wettbewerbsintensiven Food-Umfeld schnellere und bessere Entscheidungen treffen, weit über die reine Erhöhung der Compliance hinaus“, erklärt Thomas Schmidt von EY.

Ein System, ständige funktionelle Erweiterungen

Das gesamte System basiert heute auf einer hybriden Lösung, bestehend aus S/4HANA und SAP Analytics Cloud. Weitere Anpassungen dieser Systemstruktur werden gerade eingeführt.

Im Bereich Devisenmanagement etwa ist Delivery Hero dabei, eingehende Geschäfte von der Devisenhandelsplattform 360T mithilfe der SAP Trading Platform Integration an S/4HANA anzubinden. Die Nutzung einer bidirektionalen Kommunikation zur Übertragung von Handelsanforderungen an 360T ist in Arbeit. So kann der gesamte Handlungszyklus in frühen Phasen automatisiert verarbeitet werden; bestehende Anforderungen an Geschwindigkeit, Effizienz und Compliance werden umfassend erfüllt, manuelle Übertragungsfehler vermieden.

Vor allem systemgestützte Transparenz- und Sicherheitsaspekte waren Delivery Hero im Gesamtaufbau besonders wichtig, denn nur so können die hohen Compliance-Standards auch im Hinblick auf kontinuierliche Akquisitionen und Erweiterungen der Geschäftstätigkeit skaliert werden.

Kommunikation mit Banken, Zahlungen an Restaurants, Monitoring von Cashflows: Delivery Hero wollte das Komplettpaket

Neben Compliance wichtigstes funktionales Element der für Delivery Hero erarbeiteten Treasury-Lösung: die Automatisierung von Prozessen gegenüber Banken und Restaurants, den wichtigsten Geschäftspartnern von Delivery Hero. Die Herausforderung hier: Standardisierungen schaffen, um spätere manuelle Aufwände beim Bearbeiten von Zahlungen zu vermeiden.

„Man hat es hier weltweit mit gigantischen Zahlungstransaktionsvolumina und heterogenen Zahlungsformaten zu tun. Bei der Verlagerung von Zahlungen von Bankportalen ins SAP-System auf der Basis der eingesetzten Advanced-Payment-Management- und Bank-Communication-Management-Lösungen konnten wir ein hohes Maß an Automatisierung und Standardisierung erzielen und noch bestehende funktionale Lücken schließen. Dies sind gute Beispiele für kontinuierliche Verbesserungen, an denen Delivery Hero und unsere Partner arbeiten“, sagt Thomas Boully. „Wir haben es geschafft, den gesamten Cash-Kreislauf im SAP-System abzubilden und damit die neuesten Automatisierungsstandards zu nutzen", ergänzt Thomas Schmidt.

Ein Zusteller, der ein Fahrrad fährt
Case Study
The better the question. The better the answer. The better the world works.
Case Study

Tempo bestimmen statt Schritt halten – auch während der COVID-19-Pandemie

Stetige Co-Innovation zwischen SAP, EY und Delivery Hero haben eine einmalige Lösung entstehen lassen, die sich kontinuierlich weiterentwickelt.

Auch nach vielen Monaten der Zusammenarbeit hat das Dreieck aus Delivery Hero, SAP und EY seine Erweiterungs- und Innovationsenergie scheinbar noch nicht aufgebraucht. Weiterhin werden in aktuellen Pilotprojekten neueste SAP-Lösungen geprüft, kontinuierlich verbessert und so auch für andere SAP-Kunden Mehrwerte geschaffen. Um möglichst zeitnah von neuen Releases in Bezug auf funktionale Erweiterungen zu profitieren, werden dabei stets cloudbasierte Lösungen in Betracht gezogen.

„Das hat im gesamten Sektor in dieser Vollständigkeit und diesem hohen Innovationsgrad so noch niemand gesehen. In Sachen Treasury setzt Delivery Hero derzeit schlichtweg Maßstäbe. Wir sind stolz, dass uns CFO Emmanuel Thomassin und sein Team diese zukunftsweisende und innovative Aufgabe anvertraut haben“, fasst EY-Partner Thomas Schmidt zusammen. Das Projekt, sagt Thomas Schmidt, zeige gut, wie Technologie der Hebel sein kann, Treasury in eine strategisch-analytische Beratungsfunktion des CFO zu transformieren und gleichzeitig signifikante Vorteile für das operative Geschäft zu schaffen.

„Selbst in der unsicheren Zeit der COVID-19-Pandemie konnten wir durch den Einsatz von EY und SAP moderne und skalierbare Lösungen umsetzen, die für uns Transparenz und Sicherheit erhöhen, während sie zugleich die Effizienz unseres Cash-Forecastings und das in der Krise so wichtige Liquiditätsmanagement auf ein neues Level heben. So können wir nicht nur Schritt halten, sondern das Tempo in unserem Markt selbst bestimmen“, sagt Christian Schmahl.

Dem schließt sich Emmanuel Thomassin an: „Ich bin sehr dankbar für den tollen Einsatz und die Ergebnisse des gemeinsamen Teams aus Delivery Hero, EY und SAP. In unserem Geschäft sind intelligente, skalierbare Lösungen ein Wettbewerbsfaktor, bei dem wir als global agierende Firma bestens aufgestellt sind.“

Ein Zusteller, der ein Paket berührungslos ausliefert

Direkt in Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern. 

Anmelden

Pressemitteilungen

Autobauer mit Rekordgewinnen trotz Absatzeinbruch

Stuttgart, 29. November 2021. Trotz stillstehender Fabriken und massiver Absatzein-bußen haben die 16 größten Autokonzerne der Welt im dritten Quartal mehr Gewinn erwirtschaftet als je zuvor. Der operative Gewinn kletterte im Vergleich zum Vorjah-reszeitraum um 11 Prozent auf 23,1 Milliarden Euro und erreicht damit ein neues Rekordniveau.

29 November 2021 Stuttgart DE

Nachhaltigkeit führt zu Handlungsdruck in deutscher Versicherungswirtschaft

Frankfurt am Main, 22. November 2021. Nachhaltigkeitsfragen – und dabei besonders die Themen Klima und Umwelt – sind wesentliche Einflussfaktoren auf die Strategie sowie das operative Handeln von Versicherungsunternehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie von EY und der V.E.R.S. Leipzig GmbH.

23 November 2021 Eschborn/Frankfurt (Main) DE

Verbraucher wollen Weihnachtsgeschenke früher kaufen – und nachhaltiger werden

Stuttgart, 22. November 2021. Die deutschen Bürger wollen in diesem Jahr weniger Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben als in den Vorjahren. Dafür ach-ten sie aber sehr darauf, was und wie sie kaufen – Stichwort Nachhaltigkeit.

22 November 2021 Stuttgart DE

Weiter

Wer wir sind