Die EY 7 Drivers of Growth

Growth

Mit unserem Angebot EY 7 Drivers of Growth können Sie die Grundlagen für eine erfolgreiche Wachstumsstrategie legen. Von Entrepreneurship und Start-ups über Wachstumsherausforderungen im Mittelstand bis hin zu Portfoliomanagement und Akquisitionen für Konzerne stehen wir Ihnen mit unseren Ideen und praktischer Unterstützung hin zu nachhaltigem, inklusiven Wachstum zur Seite. Getreu unserem Anspruch: „Building a better working world“.

Was EY für Sie tun kann

Seit über 30 Jahren zeichnen wir den EY Entrepreneur Of The Year aus. Dabei haben wir mit etlichen der weltweit am schnellsten wachsenden Unternehmen zusammengearbeitet und sie auf ihren Erfolg hin untersucht. Das Ergebnis: Sieben Faktoren sind ausschlaggebend.

Aus dieser Erkenntnis haben wir die EY 7 Drivers of Growth definiert. Und wir haben sie so aufbereitet, damit Ihr Unternehmen von Strategien und Methoden der wachstumsstärksten Unternehmen profitieren kann.

Eine marktführende Stellung

Kunden

Bei führenden Unternehmen steht der Kunde von Anfang an im Mittelpunkt. Sie haben verstanden, wie sie einen Wettbewerbsvorteil erlangen können: indem sie den Bedürfnissen und Wünschen ihrer Kunden oberste Priorität einräumen.

Diese Unternehmen beschäftigen sich eingehend mit dem Kunden – wer er ist, war er will und wann er was will. Sie wissen, dass die Loyalität der Kunden die Basis für nachhaltiges, langfristiges Wachstum ist.

Selbst wenn sie die Marktführerschaft schon längst erreicht haben, bleiben sie am Ball: Sie suchen laufend nach neuen Wegen, ihre Kunden zufriedenzustellen.

Mitarbeiter, Führung und Unternehmenskultur

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Um den Kampf um die besten Talente zu gewinnen, schaffen führende Unternehmen entsprechende Bedingungen. Sie fördern Vielfalt, gewinnen und binden talentierte Mitarbeiter. Denn eine qualifizierte Belegschaft ist nur kompetent, sie teilt auch die Vision des Unternehmens und passt damit zur Unternehmenskultur.

Solche Unternehmen werden ihrer Führungsrolle gerecht: Sie schaffen ein offenes Umfeld, in dem Mitarbeiter innovative Ideen einbringen können, um das Unternehmen voranzutreiben. Sie investieren in ihre Mitarbeiter, fördern Talente und unterstützen sie beim Erwerb von Know-how, welches das Unternehmen für weiteres Wachstum benötigt.

Digitalisierung, Technologien und Analyseverfahren

Für Führungskräfte bedeuten Informationen Macht. Mit den richtigen Daten können sie schnellere und fundiertere Entscheidungen treffen – und so die Performance steigern, aber auch Risiken besser steuern.

Digitale Technologien – einschließlich sozialer Netzwerke, Cloud Services, Data Analytics und Mobilfunktechnik – wirken sich auf alle Branchen aus: von Einzelhandelsunternehmen und Banken über Autohersteller bis hin zu Energieversorgern.

Diese Technologien verändern grundlegend die Art und Weise, wie Verbraucher mit Unternehmen kommunizieren. Gleichzeitig machen sie neue Geschäftsmodelle möglich. Die Digitalisierung bietet CIOs die Chance, ihre Rolle im Unternehmen auszubauen und damit an Einfluss zu gewinnen.

Unternehmen können sich Strategie- und Wettbewerbsvorteile verschaffen, wenn sie Informationstechnologien zielgerichtet für sich nutzen. Doch obwohl die Führungskräfte und Leiter von IT-Abteilungen das Wertschöpfungspotenzial erkennen, tun sich viele schwer damit, die Technologien richtig einzusetzen und den Wandel im Unternehmen voranzutreiben.

Operatives Geschäft

Ihr Geschäftsmodell ist das Bindeglied zwischen Ihren strategischen Zielen und der Fähigkeit Ihres Unternehmens, diese in die Tat umzusetzen. Ein stringenter Ansatz, der das operative Geschäft mit der Strategie in Einklang bringt, erhöht Ihre Erfolgschancen.

Marktführende Unternehmen berücksichtigen dabei alle Bereiche des operativen Geschäfts und verfolgen eine klare Zielsetzung. Da sie auch Details im Blick haben, wissen sie, dass jeder Aspekt ihres Geschäfts laufend verbessert werden muss, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Sie überlassen nichts dem Zufall, sondern nehmen das Ruder selbst in die Hand: Sie analysieren ihre Geschäftstätigkeit und nehmen gegebenenfalls Änderungen vor, damit alle Bereiche jederzeit mit größtmöglicher Effizienz arbeiten.

Global operierende Unternehmen nutzen ihre Lieferketten, um Kosten zu optimieren und das Wachstum voranzutreiben. Ihr Management konzentriert sich darauf, die Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit zu erhöhen, um überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen.

Mittelbeschaffung und Finanzierung

Jedes Unternehmen benötigt finanzielle Mittel, um wachsen zu können. Die künftige Entwicklung eines Unternehmens wird daher maßgeblich durch seine Finanzstrategie – und seine Investoren – bestimmt.

Führende Unternehmen ermitteln den für ihr Geschäft optimalen Finanzierungsmix und erwirtschaften mit den verfügbaren Mitteln den größtmöglichen Gewinn.

Daher müssen CFOs und die Finanzabteilungen strategischer denken und wie ein Unternehmer handeln. Sie stellen den Entscheidungsträgern die notwendigen Informationen zur Verfügung. Die Zusammenarbeit zwischen dem CFO und den Verantwortlichen anderer Unternehmensbereiche wird gewöhnlich als Business Partnering bezeichnet, wobei der CFO als Katalysator fungiert. 

In führenden Unternehmen versteht sich der CFO als interner Berater mit dem Ziel, eine deutlich bessere finanzielle Performance zu erzielen.

Transaktionen und Partnerschaften

Führende Unternehmen wachsen selten allein aus eigener Kraft. Um an die Spitze zu kommen, müssen sie Partnerschaften und strategische Akquisitionen eingehen, mit denen sie ihr Wachstum, ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihre Rentabilität steigern können.

Sie wissen, welchen Wert Transaktionen und Partnerschaften in schnelllebigen Märkten besitzen. Ihnen ist bewusst, dass es keine Frage von Glück oder Zufall ist, den richtigen Deal zur richtigen Zeit abzuschließen. Sie positionieren sich bestmöglich, um Chancen zu ergreifen, sobald sie sich bieten.

Die Idee scheint einfach, doch der Weg dorthin kann schwierig sein. Jedes Unternehmen ist unterschiedlichsten Zwängen ausgesetzt. Doch wie erhöhen Sie die Erfolgschancen? Indem Sie einen Geschäftsplan erstellen, der mit Ihrer Unternehmensstrategie im Einklang steht, Probleme vorausschauend angehen und sich für die Zukunft wappnen.

Risiken

Alle wesentlichen geschäftlichen Aufgaben, mit denen wachstumsorientierte Unternehmen konfrontiert sind, bergen Risiken durch Compliance- und Finanzmanagement-Anforderungen. Dazu kommt die Herausforderung, neue Mitarbeiter zu gewinnen.

Um in Zeiten des Wandels erfolgreich zu sein, müssen Führungskräfte das Risikomanagement mit einem strategischen Blick steuern. Ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg besteht darin, Risiken zu identifizieren und kontrollieren zu können – ganz gleich, in welchem Wachstumsstadium sich das Unternehmen befindet.

Wer Marktführer werden will, darf zwar keine Risiken scheuen, sollte sie aber intelligent angehen, um am Ende das auszuschöpfen, was Risiken stets beinhalten: Chancen und Wachstumspotenzial.

EY Velocity

EY Velocity ist eine globale digitale Plattform, die Gründer, CEOs und Führungskräfte von etablierten Start-ups und Scale-up-Unternehmen dabei unterstützt, fundierte Entscheidungen zu treffen und schneller zu besseren Ergebnissen zu gelangen.

Erfahren Sie mehr 

Teilen Sie uns Ihr Interesse mit

Kontaktieren Sie uns

Neugierig geworden? Schreiben Sie uns.