Deine Karriere im Team Unternehmens- und Wachstumsstrategie

Spannende Aufgaben vom ersten Tag an – denn im Bereich Unternehmens- und Wachstumsstrategie arbeiten wir an entscheidenden Unternehmensfragen und entwickeln maßgeschneiderte Strategien für unsere Kund:innen. Klingt spannend? Erfahre mehr!

EY-Parthenon – Wachstumsstrategie – Team bespricht Aufstellung

    Was wir tun

    Als eine der weltweit größten Strategieberatungen hinterfragen wir gemeinsam mit unseren Kund:innen den Status quo. Im Bereich Unternehmens- und Wachstumsstrategie entwickeln wir bei EY-Parthenon Strategien, die das kurz- und langfristige Wachstums- und Wertsteigerungspotenzial von Unternehmen in den Mittelpunkt stellen.

    EY-Parthenon – Unternehmenskultur – Architekt betrachtet Modell

    Unser Branchenwissen zeichnet uns aus, denn wir haben für unterschiedlichste Wirtschaftsbereiche tiefgehende Expertisen aufgebaut. Darüber hinaus können wir zu vielen operativen und umsetzungsorientierten Fragen auf unser internes Netzwerk zurückgreifen – mit spezialisierten Kompetenzen zum Beispiel in den Bereichen Digitalisierung und Analytics. Und wenn es um Fusionen, Sanierungen und ähnliche Herausforderungen geht, arbeiten wir Hand in Hand mit den anderen EY-Parthenon-Teams: Transaktionsstrategie und -umsetzung sowie Turnaround und Restrukturierung. Gemeinsam adressieren wir alle Fragen der CEO-Agenda.

    Wir finden mit hohem analytischen Anspruch die besten Antworten für unsere Kund:innen. Wir arbeiten überzeugt und auf Augenhöhe mit unseren Kund:innen, denn wir wissen, dass gute Lösungen nur gemeinsam entstehen können. Unser Handeln ist unternehmerisch und umsetzungsorientiert: Wir entwerfen Veränderungen nicht nur, sondern begleiten sie.

    Unsere Teams verkörpern diese Werte im täglichen Miteinander: kluge Köpfe, starkes Teamplay – mit vollem Engagement.

    Lerne Mitarbeitende unseres Teams Unternehmens- und Wachstumsstrategie kennen

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Robin-Alexander Ernst

    Robin-Alexander Ernst | Manager | Seit 2016 dabei

    Robin-Alexander Ernst ist Manager im Düsseldorfer Büro. Er studierte deutsch-lateinamerikanische Betriebswirtschaftslehre und verbrachte drei Jahre in Brasilien. Nach dem Bachelor-Abschluss war er zwei Jahre in einer Unternehmensberatung tätig. Er schloss das Master-Studium an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel ab und verbrachte ein Auslandssemester an der Cornell University in New York. Nach dem Master-Abschluss 2016 begann Robin-Alexander Ernst als Senior Consultant bei EY-Parthenon, wo er seit 2018 Manager ist. Er lebt in Düsseldorf, spielt gerne Fußball mit den Kolleginnen und Kollegen und ist begeisterter Segler und Heimwerker.

    Was genau tust du in deiner Position?

    Ich übernehme die Verantwortung für die Projektleitung bei den Kund:innen. Das bedeutet, ich bin der zentrale Ansprechpartner vor Ort, strukturiere in Absprache mit dem Engagement Partner das Projekt und entwickle zusammen mit meinem Team die Problemlösung. Das erfordert viel Organisationsgeschick und analytisches Denken, aber auch Empathie. Mir ist es wichtig, dass wir die Kund:innen eng bei der Lösungsfindung einbinden, sodass das Projekt ein gemeinsamer Erfolg wird mit umsetzbaren Ergebnissen. Zudem übernimmt man als Projektleiter eine Ausbildungsfunktion für seine Teammitglieder, die mich besonders motiviert. Aber auch außerhalb des Projektalltags gibt es diverse Tätigkeiten, die den Job sehr abwechslungsreich machen. Man bekommt die Möglichkeit, das Unternehmen mitzugestalten, wie zum Beispiel bei internen Initiativen. Große Freude bereiten mir auch Bewerbungsgespräche mit Job-Kandidat:innen.

    Was gefällt dir an EY-Parthenon besonders?

    Die für mich einzigartige Kombination aus Strategieberatung auf allerhöchstem Niveau mit einem sehr freundschaftlichen, fast familiären Umgang. Es gibt keine Ellbogenmentalität. Im Gegenteil, wir helfen uns gegenseitig und können alle gemeinsam wachsen – zusammen mit dem Unternehmen. Ich freue mich immer, freitags alle Kolleg:innen im Büro wiederzusehen. Mittags sitzen wir an einem langen Tisch zusammen und sprechen über die Woche – und natürlich das bevorstehende Wochenende. Diese besondere Atmosphäre, kombiniert mit dem Willen aller Beteiligten, „auf dem Projekt gemeinsam Gas zu geben“ und die richtige Antwort für die Kundin und den Kunden zu finden, macht EY-Parthenon für mich einzigartig.

    Hast du das vor deinem Einstieg bei EY-Parthenon so erwartet?

    Genau aus diesem Grund – der besonderen Firmenkultur – habe ich mich damals für EY-Parthenon entschieden. Ein früherer Kommilitone, der bei EY-Parthenon arbeitete, hatte mir davon berichtet und ich konnte mich im Bewerbungsgespräch selbst davon überzeugen. Aber ich war doch sehr überrascht, wie freundlich und locker speziell der Umgang mit der Führungsebene ist. Jede Meinung wird ernst genommen und auch junge Mitarbeitende können ihre Gedanken und Vorschläge einbringen und direkt mit der Partnerin oder dem Partner diskutieren. Das sind gelebte „flache Hierarchien“.

    Und welche Eigenschaften muss man mitbringen, um ein Teil von „Strategieberatung auf allerhöchstem Niveau“ zu sein?

    Bei EY-Parthenon muss man bereit sein, immer auch ein Stück weit über die konkrete Aufgabenstellung hinauszudenken. Man sollte Spaß daran haben, analytisch in die Tiefe zu gehen und den absoluten Willen, sich nicht mit der erstbesten Antwort abzufinden, sondern immer zu fragen, ob es noch eine bessere Lösung gibt. Denn am Ende geht es nicht darum, schöne PowerPoint-Folien zu erstellen, mit denen man die Kund:innen beeindrucken kann, sondern sich tief in sein Problem hineinzudenken, den eigenen Kopf zu gebrauchen und echten Mehrwert zu schaffen. Das geht manchmal sogar besser mit Stift und Papier als mit Laptop und Google.

    Hast oder hattest du Lieblingsprojekte?

    Ich mag die Abwechslung, immer wieder neue Branchen zu erleben, mit immer wieder anderen Menschen zusammenzuarbeiten, von der Online-Welt in Berlin bis zur Transaktionsberatung in London. Gerade die Transaktionsberatung finde ich persönlich sehr spannend.

    Es geht darum, beispielsweise für Private-Equity-Gesellschaften, ein Zielunternehmen in sehr kurzer Zeit ganzheitlich strategisch zu bewerten. Wie ist das Unternehmen im Markt positioniert? Wie realistisch ist der Business-Plan des Managements? Welche Möglichkeiten hätten Investor:innen, profitables Wachstum zu generieren? Oft handelt es sich dabei um Unternehmen, die besonders zukunftsweisende Technologien einsetzen oder einzigartige Marktpositionen halten. Man arbeitet also am Puls der Zeit. Und das ist wahnsinnig spannend.

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Cemre Ünal

    Cemre Ünal | Analytics Specialist | Seit 2019 dabei

    Cemre Ünal ist seit November 2019 als Analytics-Beraterin im Düsseldorfer Büro tätig. Sie studierte Wirtschaftsingenieurwesen in der Türkei. Nach dem Bachelor-Abschluss ist sie nach Deutschland umgezogen und hat an der Humboldt-Universität zu Berlin ihr Masterstudium in Economics and Management Science abgeschlossen. Als ehemalige Leichtathletin der Nationalliga führt sie ein aktives Leben. Sie trainiert, taucht und segelt gerne.

    Was genau tust du bei EY-Parthenon?

    Ich bin Beraterin – allerdings mit einer Spezialisierung auf Data Analytics. Leute wie ich fangen da an, wo Excel aufhört, könnte man vereinfacht sagen. Wir beschäftigen uns mit großen Datenmengen – zum Beispiel Millionen von Kunden- und Verkaufsdaten – und wenden die neuesten Analytics-Methoden an. Dabei geht es darum, zielführende Ergebnisse zu erarbeiten und so das Projekt weiterzubringen.

    Was hat dich bewegt, bei der Strategieberatung EY-Parthenon einzusteigen?

    Die Strategieberatung bei EY-Parthenon ist ein sehr abwechslungsreicher Job. Mit kurzfristigen Projekten, für die Lösungen schnell erarbeitet werden. Man hat hier mit vielen unterschiedlichen Bereichen und Aufgaben zu tun und lernt jede Woche etwas ganz Neues dazu. Auch heute noch werden die meisten Strategieentscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen, obwohl Daten allgegenwärtig sind. Bei EY-Parthenon ist die Datenanalyse mit Strategieprojekten verknüpft und ich finde es faszinierend!

    Wie ist dein Eindruck vom Betriebsklima bei EY-Parthenon?

    Die Arbeitsatmosphäre ist sehr angenehm. Alle ziehen an einem Strang. Die Hierarchien sind flach und der Umgang miteinander ist überaus kooperativ, sowohl im Analytics-Team als auch auf dem Projekt. Das fiel mir schon beim Job-Interview auf und hat sich vollauf bestätigt.

    Da die Strategieberatung und insbesondere Analytics im Allgemeinen ein eher männlich dominiertes Arbeitsumfeld ist, war ich mir vor meinem ersten Tag nicht ganz sicher, was ich in Bezug auf die Dynamik der Arbeitsumgebung erwarten konnte. Diese Befürchtungen haben sich aber komplett zerstreut und ich kann mit Zuversicht sagen, dass meine Erfahrungen bisher ausschließlich positiv sind. Meine Arbeit bei EY-Parthenon stellt mich aber auch vor gewisse Herausforderungen, da ich hauptsächlich auf Deutsch arbeiten, denken, sprechen und Ergebnisse erzielen muss – eine Sprache, die ich erst seit wenigen Jahren beherrsche.

    Die Geduld meiner Kolleg:innen und ihre Bereitschaft, mir zu helfen, mich nicht nur beruflich zu verbessern, sondern auch in das Arbeitsleben in Deutschland zu integrieren, sagen viel über die Firmenkultur von EY-Parthenon aus.

    Wie siehst du die internationale Ausrichtung von EY-Parthenon?

    Extrem positiv. Bei Big Data Analytics spielen Wissensressourcen und technische Kapazitäten eine sehr große Rolle. Da ist es Gold wert, sich über das firmeninterne Netzwerk international austauschen zu können. Vielleicht gibt es für manche unserer Fragen in einem anderen Land bereits inspirierende Lösungsansätze. Das spart nicht nur Aufwand und Zeit, sondern gibt auch neue Impulse für die eigene Arbeit.

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Alena Bermes

    Alena Bermes | Senior Consultant | Seit 2016 dabei

    Alena Bermes ist Senior Consultant im Düsseldorfer Büro. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre, zuletzt an der Université Paris Dauphine und an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Master-Studiengang mit Schwerpunkt Marketing. Unmittelbar nach ihrem Masterabschluss begann sie im Oktober 2016 bei OC&C Strategy Consultants. Nach zwei Jahren Beratungstätigkeit mit abwechslungsreichen Corporate-Projekten und Commercial Due Diligences im In- und Ausland machte sie von der Möglichkeit des PhD-Leaves Gebrauch. Im Rahmen ihrer Forschung analysiert sie derzeitig die Wirkung von Technostress auf Konsument:innen und die mitigierende Rolle der Resilienz. Zudem lehrt sie u.a. in den Bereichen Handelsmanagement und Business-to-Business Marketing. In ihrer Freizeit fährt sie leidenschaftlich gerne Ski und ist auch sonst für alle Outdoor-Aktivitäten zu begeistern.

    Was genau tust du bei EY-Parthenon?

    Als Senior Consultant hat man ein breites Aufgabenspektrum: von quantitativen Analysen über Interviews mit Expert:innen bis hin zu Workshop-Vorbereitung und -Durchführung. Dabei ist man normalerweise für bestimmte Teilbereiche bzw. Module eines Projekts verantwortlich und steht stets in engem Kontakt zu den Kund:innen.

    Kannst du ein Beispiel für ein Projekt nennen, das besonders spannend war?

    Die Medienbranche gehört zu den Kernbereichen von EY-Parthenon. Zuletzt war ich auf einem Projekt über die strategische Aufstellung eines Verlags eingesetzt. Diese Branche interessiert mich auch persönlich sehr. Ist der Verlag mit seiner jetzigen Positionierung für die Zukunft gerüstet? Wie wird sich der Markt entwickeln? Wie ist der Verlag für die digitale Transformation aufgestellt? Verfügt er über ausreichend Mittel für Investitionen und Zukäufe? Es galt, diese und weitere spannende Fragen zu beantworten.

    Warum hast du dich gerade bei EY-Parthenon beworben?

    Aus zwei Gründen. Zum einen habe ich bei EY-Parthenon die Chance, schnell ausgewählte und sehr interessante Schwerpunktbranchen kennenzulernen und in diesen Expertisen zu entwickeln. Zweitens hat mich die besondere Firmenkultur sehr angesprochen, die ich schon bei Workshops an der Uni erleben konnte.

    Wie genau sieht diese Firmenkultur aus?

    Es ist der ganz besondere Mix aus Top-Strategieberatung und familiärem Gefühl. Jeder kennt jeden. Die Menschen, die hier arbeiten, passen sehr gut zusammen. Sie sind alle irgendwie „ein Schlag“ – obwohl definitiv jeder einen unverwechselbaren Charakter besitzt. Gemeinsame Aktivitäten verstärken das Zusammengehörigkeitsgefühl noch. Zum Beispiel fahren wir zusammen Ski, klettern oder sehen uns regelmäßig bei den Office-Events in einem unserer Büros.

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Chehab Wahby

    Chehab Wahby | Partner | Seit 1995 dabei

    Chehab Wahby ist Partner im Düsseldorfer Büro. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der WHU Koblenz, der Australian Graduate School of Management in Sydney und der École Supérieure de Commerce in Reims. Im Jahr 1995, unmittelbar nach dem Studium, begann Chehab Wahby als Consultant bei OC&C Strategy Consultants. Fünf Jahre später wurde er zum Partner ernannt. Von 2011 bis 2016 war er International Managing Partner. Er hat eine Tochter und lebt in Düsseldorf. Privat liebt er Reisen und „Sport jeder Art, vom Radfahren und Snowboarden über Kitesurfen bis hin zur Rundenzeiten-Jagd in einem alten 911er.“

    Was genau tust du bei EY-Parthenon?

    Ich berate Handels- und Konsumgüterunternehmen in strategischen Fragen.

    Und wie ist das so?

    Für mich ist es der beste Job der Welt. Vorausgesetzt, man ist neugierig und wissbegierig. Bei jeder neuen Kundin und jedem neuen Kunden lernt man etwas hinzu – über das Unternehmen, über den Markt und die spezifischen strategischen Herausforderungen. Das geht mir auch heute nach über zwanzig Jahren noch so. Arbeiten mit einem hochmotivierten Team von außergewöhnlichen Talenten, die mit Leidenschaft und Herzblut bei der Sache sind: Das macht einfach Spaß.

    Woran arbeitest du im Augenblick?

    Derzeit arbeite ich an einem Turnaround für ein Handelsunternehmen, dem die Kund:innen ausbleiben. Mich beschäftigt vor allem die Frage: Wie kann das Format wieder attraktiv für seine Kund:innen werden? Darüber hinaus bin ich natürlich auch mit der Strategie unseres eigenen Unternehmens beschäftigt. Wir haben in zwei Jahrzehnten eine starke Marke aufgebaut und wollen in der Champions League der Strategieberatungen auch weiter erfolgreich sein.

    In dem Zusammenhang: Was bedeutet Exzellenz für EY-Parthenon? Wie hält man sich in der Champions League der Strategieberatungen?

    Das erreicht man, indem man immer einen Schritt weiterdenkt und sich nie nur auf das Offensichtliche konzentriert. Es gilt hier, so lange zu hinterfragen, bis man beim Kern des Problems ist und dann auch bei der richtigen Lösung. Man darf es sich also nie bequem machen bei der Suche nach der einfachen Antwort. Für die Strategieberatung auf höchstem Niveau geht es darum, unermüdlich und leistungsbereit die besseren Fragen zu stellen.

    Und welche Persönlichkeit ist dafür gefragt?

    Man sollte neugierig und leidenschaftlich sein, authentisch und offen, gut auf Leute zugehen können. Es kommt auch darauf an, dass man die Balance zwischen einem intensiven Arbeits- und Privatleben gut hinbekommt. Wir unterstützen das zum Beispiel mit einer Vielzahl von flexiblen Arbeitszeitmodellen, bei denen man Jahresarbeitszeit und Urlaubstage in einem breiten Rahmen frei wählen kann.

    Was ist das Besondere an EY-Parthenon – jenseits der Exzellenz der Leistungen des Unternehmens?

    Die besonderen Menschen, die hier arbeiten und unsere unvergleichliche Firmenkultur. Was auch auf die Exzellenz einzahlt, das kann man nicht voneinander trennen. Wir schätzen Persönlichkeiten, setzen die Kolleginnen und Kollegen nach ihren jeweiligen Fähigkeiten auf den Projekten ein und geben ihnen Zeit für ihre Entwicklung.

    Wir suchen Charaktere – Teams mit unterschiedlichen Fähigkeitsprofilen sind vielfältiger, leistungsstärker und arbeiten kreativer. Empathie, Kollegialität und Respekt im Umgang miteinander haben bei uns einen sehr hohen Stellenwert – sowohl im Team als auch bei unseren Kund:innen. Das spüren unsere Kund:innen und dafür schätzen sie uns als starke Umsetzer, weil wir sie begeistern und mitziehen können.

    EY-Parthenon ist international stark vernetzt – wie wichtig ist das?

    Das ist nicht nur wichtig, das ist in der Strategieberatung des Top-Managements heute eine essenzielle Bedingung, um erfolgreich zu sein. Wir haben bei EY-Parthenon ein großes globales Netzwerk. Ich zum Beispiel war in den vergangenen Jahren geschäftlich viel in Russland und China unterwegs. Für mich waren das neue Kulturen und Umfelder, die ich kennenlernen durfte. Ich habe großen Spaß an internationaler Arbeit!

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Sarah Voshaar-Büchel

    Sarah Voshaar-Büchel | Director | Seit 2013 dabei

    Sarah Voshaar-Büchel ist Direktorin im Düsseldorfer Büro. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel. Für ihren Master-Abschluss ging sie für ein Jahr nach Barcelona. Unmittelbar nach dem Studium begann sie 2013 als Consultant bei OC&C Strategy Consultants. Seit 2019 ist sie Director und Mutter – sie lebt mit ihrem Mann und Sohn in Düsseldorf. Privat reist sie, so oft es geht, nach Barcelona und genießt, nicht nur dort, leidenschaftlich gern gutes Essen.

    Was genau tust du in deiner aktuellen Position?

    Seit meiner Elternzeit arbeite ich in Teilzeit und betreue vor allem interne Projekte. Dies erlaubt mir mehr Flexibilität und Freiheit, auch mal die Arbeitszeit an das Familienleben anzupassen. Dieses Modell erlaubt es mir im Moment, das Beste aus allen Welten zu genießen – ich bleibe inhaltlich am Ball und in Kontakt mit den Kolleg:innen, kann aber auch mein Privatleben nach meinen Wünschen gestalten.

    Was fasziniert dich so an der Arbeit als Strategieberaterin?

    Man muss oft in sehr kurzer Zeit eine komplette Branche, eine Kundin oder einen Kunden, einen ganzen Markt von Grund auf verstehen lernen. Das ist ein überaus intensiver, aber spannender Job. Man hat als Direktorin eine Führungsfunktion beim Finden der jeweiligen Problemlösung, aber auch gegenüber dem Team. Das macht den Reiz des Jobs aus. Insgesamt hat meine Position sehr viel mit Kommunikation und Organisation zu tun, was mir persönlich liegt und Spaß macht.

    Was ist für dich das Besondere an EY-Parthenon?

    Hier arbeiten tolle Leute! Begeistert bin ich immer wieder von der Gemeinschaft im Team. Unsere Unternehmenskultur ist von großer Kollegialität und flachen Hierarchien geprägt. Auch als junge Kollegin oder Kollege erhält man sehr schnell die Chance, im Unternehmen eine prägende Rolle zu spielen. Und mir persönlich kommt es sehr entgegen, dass man bei EY-Parthenon seine Arbeitszeit individuell gestalten kann.

    Was genau bedeutet das?

    Man kann bei EY-Parthenon zwischen mehreren Arbeitszeitmodellen wählen. Zum Beispiel 43 Tage Urlaub statt 25. Oder statt zwölf Monaten Jahresarbeitszeit nur elf, zehn oder neun Monate. Je nachdem, für welche persönliche Work-Life-Balance man sich entscheidet. Ich zum Beispiel habe im Mai 2017 ein Projekt beendet, dann zwei Monate komplett frei gehabt und erst im August das nächste Projekt übernommen. 2018 habe ich elf Monate gearbeitet und mir den zwölften Monat als zusätzliche Urlaubstage gegönnt. Auch mein Übergang in die Teilzeit lief pragmatisch und unkompliziert ab – für mich ein echter Mehrwert und Beweis unserer Kultur, die den Mitarbeitenden wertschätzt.

    Kannst du ein paar Highlights aus deinem beruflichen Alltag nennen – warum arbeitest du so gern bei EY-Parthenon?

    Ich finde es spannend, immer wieder neue Fragen für neue Kund:innen zu beantworten. Dabei begeistert mich, wie schnell man für die Kund:innen zur Ansprechpartnerin und zum Sparringspartner für seine Themen wird – das motiviert mich immer wieder aufs Neue. Wirklich Spaß macht es mir aber vor allem, weil ich die Aufgaben nicht allein löse. Ich bin fasziniert davon, dass es uns kontinuierlich gelingt, tolle, clevere Talente für unsere Beratung zu gewinnen. Solche, die nicht nur bei der Kundin bzw. dem Kunden einen super Job machen, sondern mit denen es auch Spaß macht, gemeinsam an etwas zu arbeiten und sich persönlich auszutauschen.

    Es gibt beispielsweise eine Reihe von Events, die von Mitarbeitenden initiiert und geplant werden und vom Unternehmen finanziell unterstützt werden. Zum Beispiel gemeinsam das Oktoberfest zu feiern, Ski zu fahren oder zu segeln. Die Resonanz über alle Karrierestufen und Abteilungen hinweg ist riesig und zeigt für mich, wie wir bei EY-Parthenon unseren Job und unsere Kolleginnen und Kollegen sehen.

    Was denkst du, wie die Kund:innen EY-Parthenon wahrnehmen?

    Als eine Strategieberatung von hoher Exzellenz und als eine Gruppe sehr heller, sympathischer Köpfe, mit denen man auch ordentlich Spaß haben kann.

    Und was genau verbindest du mit dem Begriff Exzellenz?

    Die Fähigkeit, einfach jede Aufgabe als lösbar anzusehen. Dass es kein noch so komplexes Problem gibt, das im Team nicht gelöst werden könnte. Das gehört zum Kern unserer Philosophie bei EY-Parthenon.

    Porträtfoto von Frederike A. Groetsch

    Johannes Zuberer

    Johannes Zuberer | Partner | Seit 2012 dabei

    Johannes Zuberer ist Partner im Düsseldorfer Büro. Er ist Diplom-Kaufmann und studierte Betriebswirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel. Nach zwei Jahren in einer Frankfurter Unternehmensberatung kehrte er zurück an die EBS und promovierte dort. 2012 begann Johannes Zuberer als Consultant bei OC&C Strategy Consultants. Seit 2020 gehört er zur Gruppe der Partner:innen. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf. Er segelt und reist gern – und wenn dann noch Zeit ist, liest er mit Vorliebe Science-Fiction-Klassiker.

    Was genau tust du in deiner Position?

    Ich arbeite schwerpunktmäßig im Bereich Private Equity. In diesem Feld geht es vor allem darum, das Ohr am Markt zu haben, um für unsere Kund:innen frühzeitig Investment-Opportunitäten zu entdecken und zu diskutieren. Besonders attraktive Opportunitäten analysieren wir für unsere Kund:innen – und häufig erstellen wir dann gemeinsam Wachstumsprogramme. Daneben entwickle ich mit den anderen Partner:innen unser Unternehmen weiter. Ich verantworte zum Beispiel das Marketing, bringe mich aber – wie alle Kolleginnen und Kollegen – vielseitig ein, zum Beispiel bei Initiativen rund um unsere eigenen Werte, bei der Personalentwicklung und vielem mehr.

    Strategieberater:in bei EY-Parthenon – was genau ist daran so toll?

    Ich empfinde das als Training fürs Gehirn. Es reizt mich, in diesem Beruf geistig so präsent zu sein. Das hängt mit dem Anspruch von EY-Parthenon zusammen, in der Projektarbeit ,smart‘ und ‚nice‘, aber eben auch ‚driven‘ zu sein. Das heißt, keine Ruhe zu geben, bis eine sehr gute, konkrete, klar formulierte und pragmatisch umsetzbare Lösung gefunden ist. Das ist anspruchsvoll, macht aber auch riesigen Spaß – und bringt mir persönlich viel. Und auf keinen Fall weniger wichtig: die einzigartige Unternehmenskultur.

    Wie genau würdest du diese Firmenkultur beschreiben?

    Am besten mit meiner persönlichen Geschichte. Ich hatte nach der Promotion eine Zusage von einem attraktiven arbeitgebenden Unternehmen und war mir eigentlich sicher, nicht ein zweites Mal bei einem Beratungsunternehmen arbeiten zu wollen. Dann habe ich mich aus Neugier doch beworben. Im Nachhinein wurde mir klar, dass ich mich nach fünf Minuten im Bewerbungsgespräch schon entschieden hatte – aus dem Bauch heraus. Ich habe mich einfach wohlgefühlt. Und seit 2012 entscheide ich mich immer wieder gleich: vor allem für die Freiheiten, die man hat und den freundschaftlichen Umgang miteinander, ohne Ellbogenmentalität.

    Kannst du das an einem Beispiel erklären?

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist bei uns ein Riesenthema. EY-Parthenon ermöglicht mir da sehr viel: So habe ich zum Beispiel als Projekteiter und Director immer nur in Teilzeit mit achtzig bis neunzig Prozent gearbeitet und auch jetzt als Partner reserviere ich mir täglich Zeit für meine Familie. Die Mitarbeitenden verstehen und unterstützen das. Und gemeinsam arbeiten wir ständig an neuen Konzepten, wie wir Karriere und Familie noch besser unter einen Hut bringen können.

    Was wir bieten

    Herausforderungen und Abwechslung vom ersten Tag an: Bei EY-Parthenon bist du sofort ein vollwertiges Mitglied im Team. Du arbeitest eng mit den Kund:innen an den spannendsten Fragen der Führungsebene. Deinen Beitrag zur Lösung verantwortest du eigenständig und selbstbewusst. Bei Interesse hast du auch die Möglichkeit, für einen bestimmten Zeitraum in den Bereichen Transaktionsstrategie und -umsetzung oder Turnaround und Restrukturierung weitere Seiten der Strategieberatung kennenzulernen – ganz nach deinen Wünschen.
     
    Viele unserer Kund:innen operieren international. Deshalb sind auch wir global aufgestellt. Das ermöglicht dir, an Projekten im Ausland mitzuwirken. Auch jenseits von Europa.

    Consultant, Manager:in, Partner:in: Deine Karriere liegt in unserem Interesse. Deshalb begleiten wir dich mit einem umfassenden Angebot aus Coaching- und Trainingsangeboten und trauen dir kontinuierlich mehr Verantwortung zu. Jederzeit stehen dir unterschiedliche Mentoring-Angebote zur Verfügung für deine kleinen und großen Fragen.

    Wir helfen dir auch dabei, deine persönliche Work-Life-Balance zu entwickeln. Jedes Jahr entscheiden unsere Berater:innen neu, in welchem Jahresarbeitszeitmodell sie arbeiten möchten: „ganz normal“ zwölf Monate oder zum Beispiel nur zehn Monate mit zwei freien Monaten – deine Wahl! Denn wir wollen, dass es dir rundum gut geht.

    Wer gut zu uns passt

    Du verfügst über sehr gute analytische Fähigkeiten und einen ausgeprägten Sinn fürs Wirtschaftliche. Du hast Freude an der Kommunikation mit Kund:innen und im Team. Intensive Zusammenarbeit ist für dich eine Selbstverständlichkeit. Du bist gradlinig, kritisch und beschreibst dich als überdurchschnittlich intellektuell neugierig, denn in kurzer Zeit immer wieder neue Geschäftsfelder zu begreifen, gehört zum Kern unseres Jobs.
     
    Auf unsere kooperative Firmenkultur legen wir großen Wert. Kollegialität und Respekt im Umgang miteinander schreiben wir ganz groß. Wir gehen davon aus, dass auch du weißt, dass wir nur im Team exzellente Ergebnisse für unsere Kund:innen erzielen können.

    Diversity und Inklusion – mehr als Buzzwords

    Bei EY-Parthenon setzen wir darauf, dass Diversität neue Perspektiven, Ideen und Innovation bringt. 
    Wir zelebrieren neue Blickwinkel – unsere Projektteams sollen so bunt sein wie der Querschnitt der Gesellschaft.
    Alle Mitarbeitenden sollen sich in der eigenen Haut und vor allem am Arbeitsplatz wohlfühlen.
    In unseren D&I-Initiativen hinterfragen wir uns ständig, wie wir unsere Kernwerte Respect, Belonging und Fairness noch besser mit Leben füllen können.
    Wir setzen hierbei unter anderem auf internen Austausch, Events und Mentoring-Programme. 

    Gemeinsam arbeiten wir an einer „better working world“.

    Dein Einstieg im Bereich Unternehmens- und Wachstumsstrategie

    Bewerber:innen mit Master-Abschluss, MBA oder Promotion starten bei uns als Consultant. Mit einem Bachelor-Abschluss steigst du auf der Ebene des Associate Consultant ein. Wenn du über Berufserfahrung verfügst, wirst du deinen praktischen Qualifikationen gemäß eingestuft. Weitere Informationen über Aufgaben und Anforderungen entnimmst du bitte unserem Entwicklungspfad.

    Deine Einstiegsmöglichkeiten im Überblick:

    • Praktikum

      Gehörst du zu den Besten deines Jahrgangs? Willst du deine exzellenten akademischen Leistungen, deinen Geschäftssinn und deine Neugierde in Mehrwert für unsere Klient:innen verwandeln? Dann tauche für zehn bis zwölf Wochen in die Welt von EY-Parthenon ein. Als „Consultant auf Zeit“ bist du ein vollwertiges Mitglied eines unserer Projektteams. Du übernimmst wie alle anderen Teammitglieder Verantwortung für deine Aufgaben. Ziel ist es, dass du uns kennenlernst und wir dich. Hast du uns begeistert, freuen wir uns, dir ein Angebot zu machen. Dein Einstieg erfolgt, wenn du so weit bist.

    • Nach dem Studium

      Für den Einstieg als (Associate) Consultant bringst du exzellente Studienleistungen mit. Du bist hochmotiviert und hast Spaß daran, immer wieder neue Fragestellungen zu beantworten. Mit deinem sicheren Auftreten und Selbstbewusstsein erarbeitest du im Team und mit den Klient:innen die Lösung. Deine sehr guten Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten helfen dir dabei.

      Wir schätzen unterschiedlichste Fachrichtungen: Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, Physik, Chemie, Biologie, Medizin, Technik und Ingenieurwesen, Politikwissenschaft, Jura oder Mathematik. Das schafft eine Vielseitigkeit, die wir sehr schätzen, um kreative Lösungen zu finden. Auch darüber hinaus ist Individualität bei uns kein Störfaktor, sondern ausdrücklich erwünscht. Wichtig ist für uns, dass du Profil hast und dich deutlich vom Durchschnitt abhebst.

    • Mit Berufserfahrung

      Du hast bereits in einer anderen Beratung oder in einer strategischen Unternehmensfunktion Berufserfahrung gesammelt? Dann bereichere uns mit deinem Know-how, deinen Fähigkeiten und deinem Branchenwissen. Der Einstieg ist auf allen Ebenen möglich und hängt ganz von deinen Fähigkeiten ab.

    • Im Bereich Advanced Analytics

      Als Data Science Consultant arbeitest du zusammen mit unseren Strategieberater:innen auf hochrangigen Projekten für die internationale Top-Management-Ebene. Deine Aufgaben ähneln denen in der klassischen Strategieberatung, wobei der Fokus auf der tiefgreifenden Analyse komplexer Datenbestände liegt. Aus diesen Analysen leitest du gemeinsam im Team Empfehlungen für unsere Kund:innen ab. Der größte Unterschied zwischen dir als Data Science Consultant und den klassischen Strategieberater:innen liegt hierbei in der Wahl der Tools, die du zur Datenverarbeitung und -analyse nutzt.

    • Im Bereich Financial Services

      Ob Praktikum oder Direkteinstieg – du arbeitest spezialisiert im Bereich Financial Services mit unseren Consultants für global Marktführende und regionale Spezialist:innen der Finanzdienstleistungsindustrie. Unsere Expert:innen für Insurance und Payments beraten das Top-Management unserer Klient:innen vor allem zu strategischen Fragestellungen.

    Exzellente Ergebnisse und Zufriedenheit für Kunden und Mitarbeitende erzielen wir gemeinsam im Team. Hier hat jede:r seine Rolle, Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeit. Erfahre, welche Aufgaben und Fähigkeiten hinter unseren verschiedenen Karrierestufen stehen:

    • Associate Consultant

      Absolvent:innen mit Bachelor-Abschluss starten als Associate Consultant. Sie sind von Beginn an Teil eines Projektteams. Im Rahmen deines Teams wird dir Verantwortung für Teilaufgaben übertragen, die du eigenständig bearbeitest. Hiermit trägst du aktiv zur Lösungsfindung bei.

      Selbstverständlich steht dir das Projektteam zur Seite und bildet dich "on the job" aus. Darüber hinaus wirst du von Beginn an durch regelmäßige Trainings geschult und gefördert. Bei deinem anschließenden Masterstudium unterstützen wir dich ebenfalls.

    • (Senior) Consultant

      Absolvent:innen mit Master, MBA oder Promotion starten als Consultant. Ähnlich wie die Associate Consultants leistest du ab der ersten Stunde deinen Beitrag zu Problemanalyse und Lösungsentwicklung. Deine Aufgaben, die du eigenständig bearbeitest und vorantreibst, sind hierbei jedoch umfangreicher und du trägst mehr Verantwortung, hast aber auch mehr Freiheiten.

      Als Consultant unterstützt du zunehmend die Managerin bzw. den Manager durch Steuerung von Teilaufgaben im Projekt. Der direkte Kontakt mit Kund:innen, Präsentation und Diskussion von Ergebnissen und Empfehlungen gehören für dich zum Consulting-Alltag. Deine Ausbildung und Förderung beruht auf intensiver Betreuung durch erfahrene Teammitglieder sowie auf Trainings durch interne und externe Profis.

      Vom Consultant entwickelst du dich zum Senior Consultant. Du übernimmst zunehmend Verantwortung für jüngere Mitarbeitende und für die eigenständige Lösungsentwicklung. Dein Ziel ist es, nach drei bis vier Jahren Manager:in zu werden.

    • Manager:in

      Beim Einstieg mit Berufserfahrung oder nach entsprechender Entwicklung als Senior Consultant wirst du als Manager:in Teil der Führungsmannschaft von EY-Parthenon. In dieser Position trägst du Verantwortung für ein Kundenprojekt, sowohl inhaltlich in der Lösungsfindung als auch für das Team. Die Anforderungen sind vielseitig. Du bist kompetente Ansprechperson für die Klient:innen. Du verstehst die spezifische Ausgangssituation, kannst sauber strukturieren und entwickelst eine exzellente Lösung. Die Partner:innen können sich auf dich und deine einwandfreie Projektsteuerung verlassen.

      Mit deinen Teammitgliedern erarbeitest du nicht nur gemeinsam exzellente Lösungen für die Klient:innen, sondern förderst sie auch und bildest aus. Als Manager:in entwickelst du zunehmend deine individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen weiter und engagierst dich für Branchen-spezifische Themen in unseren Practice Groups. Deine Entwicklung wird neben der Projektarbeit durch regelmäßige Trainings, auch international, gefördert. Unser Ziel ist es, dich innerhalb von ungefähr drei Jahren zur nächsten Karrierestufe des Directors zu entwickeln.

    • Director

      Director ist die letzte Karrierestufe vor der Wahl in die Gruppe der Partner:innen. Deine Aufgaben gehen jetzt über die von Manager:innen hinaus. Du baust eigene Beziehungen zu Klient:innen auf und bist noch stärker Ansprechperson für deine Klient:innen – nicht nur während des laufenden Projekts. Du bleibst "Allrounder" als Strategieberaterin oder -berater und baust zunehmend deine Expertise auf funktionaler oder Branchenebene aus.

      Ein klares persönliches Profil und ein führungsstarker Charakter zeichnen dich neben deinen fachlichen Kompetenzen aus. Intern fungierst du als Mentorin oder Mentor, unterstützt Projektteams und Partner:innen. Nach außen hin hilfst du, unsere Konzepte und Kompetenzen weiterzuentwickeln und in Beziehungen zu Klient:innen sowie in Projektakquisitionen einzubringen. In den zwei bis vier Jahren als Associate Director engagierst du dich zunehmend in Practice Groups, auch international, und entwickelst dich in Richtung der Position als Partner:in.

    • Partner:in

      Nach zwei bis vier erfolgreichen Jahren als Associate Director steht die Wahl in die Gruppe der Partner:innen an. Partner:innen sind verantwortlich für die Akquisition von Projekten, für die langfristige Betreuung von Klient:innen und sie entwickeln die Firma auf allen Ebenen weiter. Partner:innen sind und bleiben zu allererst geschätzte und erfahrene Beraterinnen und Berater, vor allem in ihren Kompetenzbranchen und Expertisegebieten. Sie unterstützen unsere Klient:innen auf Geschäftsführungs- und Vorstandsebene bei ihrem Streben nach Wachstum, Wettbewerbsvorteilen und Erfolg.

      Als Partner:in bist du mitverantwortlich für die Weiterentwicklung und das Wachstum von EY-Parthenon. Die Partner  schaft ist der finale Karriereschritt, dennoch endet deine persönliche Entwicklung aus unserer Sicht damit nicht. Als Berater:innen, Ausbildende und Unternehmer:innen sind Partner:innen permanent gefordert und besitzen großen Gestaltungsspielraum.

    Bewerbungsprozess und Tipps: dein Weg zu uns

    Du suchst das perfekte Unternehmen für dich – wir suchen die besten Talente für uns. Der Bewerbungsprozess hilft dir und uns, die richtige Entscheidung zu treffen. Im Folgenden möchten wir dir ein paar Tipps und Einblicke geben. Wir wollen, dass deine Erfahrung mit EY-Parthenon angenehm ist, dass du Spaß hast und dich positiv herausgefordert fühlst. Wir möchten, dass du erfolgreich bist – nutze unsere Hinweise für deine Vorbereitung:

    Hinweis zu COVID-19:

    Wir bei EY-Parthenon folgen den Empfehlungen und Beschlüssen der zuständigen Behörden zur Risikobegrenzung und haben Maßnahmen zur Kontaktvermeidung ergriffen.
    Da wir dich zeitnah kennenlernen möchten, haben wir unseren Recruiting-Prozess vorläufig auf virtuelle Interviews umgestellt.
    Der Ablauf lehnt sich an den Prozess der realen Recruiting-Tage an, variiert aber in Details, die wir dir rechtzeitig mitteilen werden.

    • Bewerbungszeitpunkt, Deadlines, Einstieg

      Du kannst dich ohne Bewerbungsfristen bei uns bewerben. Deine Bewerbung wird sofort von uns bearbeitet. Für den Bewerbungs- und Vorstellungsprozess bis hin zum Vertragsangebot und Einstieg solltest du circa acht Wochen einplanen.

    • Der Recruiting-Tag

      Haben uns deine Bewerbungsunterlagen überzeugt, laden wir dich zu einem unserer Recruiting-Tage ein. In der Regel finden diese mehrmals im Monat am Freitag statt. Den genauen Termin legen wir in Abstimmung mit dir fest. Der Recruiting-Tag bietet die Möglichkeit des persönlichen Kennenlernens und erlaubt uns einen Eindruck über deine logischen und analytischen Fähigkeiten anhand von Fallstudien und persönlichen Gesprächen. Gemeinsames Ziel ist es, herauszufinden, ob wir zueinander passen.

      Hast du dich für unser Financial-Services-Team beworben, werden wir dich im ersten Schritt zu einem Telefoninterview einladen. Hierbei möchten wir deine grundsätzliche Motivation und Vorstellungen über deinen beruflichen Einstieg erörtern. Im weiteren Verlauf unseres Auswahlverfahrens lernst du in Einzelgesprächen Manager:in, Director und Partner:in unseres Hauses kennen.

    • Ablauf des Recruiting-Tages

      Nach einem Willkommens- und Einführungsgespräch in der Gruppe führst du morgens zwei Einzelgespräche. Im Anschluss findet ein Recruitment-Test statt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen mit unseren Kolleg:innen gibt es ein erstes Feedback: Bewirbst du dich um ein Praktikum, erfährst du bereits jetzt, ob wir dir einen Praktikumsvertrag anbieten. Bewirbst du dich für eine Festanstellung und konntest uns am Vormittag mit deinen guten Leistungen überzeugen, geht es für dich mit zwei Gesprächen mit Partner:innen am Nachmittag weiter. Im Anschluss an die beiden Gespräche erfährst du, ob wir dir den Einstieg bei uns anbieten.

      Hast du sich für unser Analytics-Team beworben, führst du vormittags zwei Einzelgespräche. Am Nachmittag findet ein Analytics-Programmiertest statt, den du wahlweise in Python oder R durchführen kannst.

    • Vorbereitung der Gespräche und Fallstudien

      In erster Linie wollen wir dich als Person kennenlernen. Komm ganz entspannt zum Recruiting-Tag und sei natürlich, dann wird dieser Tag zu einer positiven Erfahrung für dich.

      Alle Gespräche umfassen ein persönliches Kennenlernen. Darüber hinaus verwenden wir Fallstudien, um deine Problemlösungs- und Strukturierungsfähigkeiten sowie dein wirtschaftliches und analytisches Verständnis zu testen. Die Themen sind ganz unterschiedlich, von der Marktgröße für Fahrradsättel über Expansionsentscheidungen ins Ausland bis zur Bewertung eines Internet-Start-ups. Diese Tests dienen dazu, herauszufinden, ob du unter Zeitdruck logisch denken kannst. Fokussierst du dich auf das Wesentliche? Strukturierst du deine Gedanken und Antworten?

      Unser Tipp: Hör aufmerksam zu, nimm dir Zeit, erkläre deine Gedanken und folge ihrer Struktur. Uns interessiert, wie du vorhandene Informationen mit deinem gesunden Menschenverstand kombinierst. Frage nach und begründe in Ruhe deinen Ansatz.

      Es geht nie um die eine richtige Antwort. Am Ende entscheidet die Art und Weise, wie du ein dir gänzlich unbekanntes Problem löst: vielleicht mit wirtschaftlichem Verständnis, auf jeden Fall aber mit gesundem Menschenverstand und Logik.

    • Vorbereitung zum Test

      Wir haben einen Test entwickelt, mit dem die in der Beratung benötigten Kompetenzen eingeschätzt werden können. Hierzu werden Fragen zu den Themenbereichen gestellt, die Business Sense, Logik und ein quantitatives Datenverständnis voraussetzen. Die Antworten erfolgen im Multiple-Choice-Verfahren. Eine spezifische Vorbereitung gibt es nicht. Neben allgemeinem mathematischem Verständnis, zum Beispiel bei der Interpretation von Diagrammen, solltest du Interesse an wirtschaftspolitischen Zusammenhängen haben.

    • Vom Recruiting zum Einstieg

      Im Anschluss an die Gespräche unterbreiten wir dir ein Angebot. Du kannst bereits wenige Wochen nach den Gesprächen bei uns anfangen. Oder du nimmst dir vorher noch eine Auszeit. Das liegt ganz bei dir.

    FAQ zur Bewerbung

    • Recruiting-Tag

      Was mache ich, wenn ich den Recruiting-Tag nicht wahrnehmen kann?

      Ruf uns an. Bestimmt werden wir mit dir gemeinsam einen Ersatztermin finden.
       

    • Reisekosten

      Übernimmt EY-Parthenon meine Reisekosten?

      Ja, schicke uns bitte die Belege der Kosten, die dir durch deine Teilnahme am Recruiting-Tag entstanden sind und wir überweisen dir den Betrag.
       

    • Hotelkosten

      Übernimmt EY-Parthenon die Hotelkosten, wenn ich am Vorabend anreisen muss?

      Ja – wenn du nicht morgens anreisen kannst, buchen oder empfehlen wir für dich ein Hotelzimmer, welches nur ein paar Schritte von dem Office entfernt liegt, in welchem der jeweilige Recruiting-Tag stattfindet.
       

    • Sprache der Bewerbung

      In welcher Sprache reiche ich meine Bewerbungsunterlagen ein und an wen adressiere ich meine Bewerbung?

      Du kannst deine Bewerbungsunterlagen auf Englisch oder Deutsch einreichen und deine Bewerbung direkt an Mirjam Janke richten. Für den Bereich Financial Services richtest du deine Bewerbung bitte an Simone Danziger.

    • Bewerbungsvorlauf

      Wie lange vor dem geplanten Berufsstart oder Praktikumsbeginn sollte ich mich bewerben?

      Bei EY-Parthenon gibt es keine klare Richtlinie, bis wann du dich bewerben musst. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass du circa acht Wochen einplanen solltest.

    • Auszeit vor Einstieg

      Kann ich vor dem Einstieg eine "Auszeit" nehmen?

      Du bestimmst deinen ersten Arbeitstag selbst. Wir stehen einer Pause zwischen Studienabschluss und Arbeitsbeginn durchaus positiv gegenüber – viele unserer jungen Kolleg:innen haben zum Beispiel nach dem Studium erst einmal eine längere Reise gemacht. Deshalb: Wenn wir uns für dich entschieden haben, warten wir auch noch ein paar Monate auf dich.

    EY-Parthenon – Wachstumsstrategie – Frau vor Länderkarten

    Lokal stark und „truly global“

    Im Bereich Unternehmens- und Wachstumsstrategie haben wir in der Region Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) Büros an sieben Standorten: 

    Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin, Wien und Zürich.

    Global bedienen wir Kund:innen in über 50 Ländern mit mehr als 6.500 Branchen- und Markt-Spezialistinnen und -Spezialisten.

    Mach dir selbst ein Bild – unsere Events

    Angesichts der COVID-19-Ausbreitung haben Solidarität und Fürsorge für die Gemeinschaft die höchste Priorität für uns. Deine Gesundheit und Sicherheit und auch die unserer Teams und Kund:innen ist uns sehr wichtig!

    Um dir auch weiterhin die Möglichkeit zu bieten, EY-Parthenon kennenzulernen, haben wir unsere Eventformate den aktuellen Gegebenheiten angepasst und bieten zahlreiche virtuelle Veranstaltungen an – denn natürlich möchten wir dich nach wie vor gerne kennenlernen!

    • 22. Juli 2021: Online Event in Kooperation mit Circle of Excellence

      EY-Parthenon präsentiert für die Circle of Excellence-Studierenden

      Circle of Excellence und EY-Parthenon laden dich am 22.07.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr zu einem EY-Parthenon Case-Workshop ein.

      Im Rahmen des Case-Workshops zum Thema „Europäisches Medienhaus will in Online Gaming investieren – attraktiv oder nicht?“ erhältst du einen Einblick in die Welt der Strategieberatung bei EY-Parthenon und lernst uns und unsere Arbeit näher kennen. Überzeuge uns mit deinen exzellenten analytischen Fähigkeiten und treibe mit deiner fachlichen Expertise die Beraterwelt voran.

      Danach hast du die Gelegenheit, dich in persönlichen Gesprächen mit unserem Team über EY-Parthenon und deine Karrieremöglichkeiten in der Strategieberatung zu informieren.

      Bewerben kannst du dich mit Lebenslauf und aktueller Notenübersicht bis zum 24.06.2021 bei Frau Nicole Moch. 

      Jetzt bewerben

    • 10. September 2021: Foodtruck @ WHU

      Vallendar, WHU - Otto Beisheim School of Management

      EY-Parthenon lädt dich am Freitag, 10. September 2021 zum Streetfood-Lunch an der WHU in Vallendar ein. Informiere dich während deines Lunches in ungezwungenen persönlichen Gesprächen mit unserem Team über EY-Parthenon, deine Karrierechancen und den Alltag in der Strategieberatung. Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt. Anmelden kannst du dich bis zum 6. September 2021 über den Career Center Newsletter der WHU.

      Mehr erfahren

    • 15.–17. September 2021: Recruiting Fair "32. EBS Symposium"

      EBS Universität für Wirtschaft und Recht – Oestrich-Winkel

      Triff uns vom 15. bis 17. September 2021 auf dem 32. EBS Symposium, einem dreitägigen Wirtschaftskongress, und lerne uns und unsere Arbeitsweise kennen! Gerne stehen wir dir an unserem Messestand zur Verfügung, um alle deine Fragen zu EY-Parthenon und deinen Karrieremöglichkeiten zu beantworten. Zudem werden wir im Rahmen des Symposiums einen Vortrag halten und Einzelgespräche führen. Außerdem hast du die Gelegenheit, mit uns an einer exklusiven Schifffahrt über den Rhein, der Corporate Cruise, teilzunehmen.

      Mehr erfahren

    • 16.–17. September 2021: Recruiting Fair „herCAREER“

      MOC München

      Triff uns vom 16. – 17. September 2021 auf der herCAREER und lerne uns und unsere Arbeitsweise kennen! Gerne stehen wir dir an unserem Messestand zur Verfügung, um alle deine Fragen zu EY-Parthenon und deinen Karrieremöglichkeiten zu beantworten. Zudem werden wir im Rahmen der Firmenmesse eine Unternehmenspräsentation halten.

      Wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

      Mehr erfahren

    • 07. Oktober 2021: Recruiting Fair „Polymesse“

      Zürich, ETH, Polyterrasse

      Bist du bereit für deinen spannenden Karrierestart bei EY-Parthenon?

      Triff uns am Donnerstag, 10. Oktober von 10:00 Uhr - 16:00 Uhr auf der Firmenmesse "Polymesse" an der ETH in Zürich. Wir freuen uns darauf, deine Fragen zu EY-Parthenon, deinen Karrierechancen und dem Alltag in der Strategieberatung zu beantworten.  

      Mehr erfahren

    • 20.–21. Oktober 2021: Career Fair „Career Calling“

      Online Event in Kooperation mit der WU Wien

      Triff uns vom 20. – 21. Oktober 2021 auf der virtuellen Karrieremesse "Career Calling". Wir sind mit unserem virtuellen Messestand und Einzelgesprächen auf der Firmenmesse vertreten.

      Wir freuen uns darauf, deine Fragen zu EY-Parthenon, deinen Karrierechancen und dem Alltag in der Strategieberatung zu beantworten.

      Mehr erfahren

    Werde Teil von EY Parthenon

    Hier findest du unsere Ansprechpersonen für deine Bewerbung und noch offene Fragen.

    Jetzt bewerben!