Internationale Steuerkonflikte managen

Dem Informationsfluss über Grenzen hinweg steht eine strengere Steuerpolitik gegenüber, die Verfehlungen minutiös ahndet. In diesem Umfeld müssen Unternehmen Risiken minimieren, Entscheidungsprozesse verbessern und mit adäquaten Strategien Kosten senken.

Die Steuersysteme der Länder sind weltweit zunehmend vernetzt. Staaten tauschen die Daten von Steuerzahlern auch untereinander aus. So können sich neue Steuergesetze in einem Staat auch auf die Rechtsordnung eines anderen auswirken.

Unternehmen müssen mit dieser Entwicklung Schritt halten – und zwar auf mehreren Ebenen. Sie sollten in diesem Umfeld die Ausbildung von Mitarbeitern, Richtlinien und Systemen analysieren und optimieren. Unternehmen benötigen ein klares Verständnis der aktuellen Entwicklungen und die Fähigkeit, zukünftige Konfliktpotenziale frühzeitig zu identifizieren. Diese Kriterien gilt es in eine global gültige Strategie zu integrieren. Im Falle eines steuerrechtlichen Konflikts ist die Fähigkeit, eine Brücke zwischen den Steuerbehörden und dem eigenen Unternehmen zu schlagen, unverzichtbar.

EY zeigt Unternehmen, wie sie sicher durch das eng vernetzte Steuerumfeld navigieren und wie sie mit bewährten Methoden einen ganzheitlichen Ansatz zum Management von Steuerrisiken entwickeln können.

Direkt in Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. 

Anmelden

Kontaktieren Sie uns

Neugierig geworden? Schreiben Sie uns.