Exit-Strategien und Börsengang (IPO)

!{ParentSector-In} Private Equity

Egal, ob Sie Ihren Ausstieg über eine strategische Transaktion oder einen IPO planen, wir unterstützen Sie darin, Ihren Wert zu steigern, Überraschungen zu vermeiden und Ihre Glaubwürdigkeit zu stärken.

Was EY für Sie tun kann

Unsere Exitstrategien sind flexibel und maßgeschneidert. Wir stimmen alle Prozesse individuell auf Ihre Unternehmensziele hin ab und begleiten Sie nicht nur bei möglichen Kapitalbeschaffungen, sondern auch während der nötigen organisatorischen Umstrukturierungen, um einen erfolgreichen Börsengang (IPO) oder Ähnliches abzuwickeln.

Dabei berücksichtigen wir Managementerfahrung, Asset-Attribute, Betriebskomplexität und den gewünschten Ausstiegszeitpunkt. Indem wir die Faktoren kennen, die sich bei Ihnen auf die Steigerung der Vermögenswerte auswirken, können wir Sie in der Kommunikation genau dieser unterstützen – für maximale Erfolge.

Seit über zehn Jahren arbeiten wir an unseren Exitstrategien, die eine Reihe von Variablen nicht nur einbeziehen, sondern sie in einem maßgeschneiderten Aktionsplan optimal anordnen. Wir beginnen dabei bis zu 18 Monate im Vorfeld des geplanten Übernahmeprozesses. Die Theorie ist einfach – mit unserem erfahrenen Team ist es auch die Praxis.

Wertsteigerung

  • Durch eine Roadmap, die zu Einnahmesteigerungen, Margenverbesserung und höherer Kapitaleffizienz führt.
  • Durch unterstützende Wertschöpfungsfaktoren, die mit Finanzberichten und Prognosen abgestimmt werden.
  • Durch Zeit- und Kosteneinsparungen bei der käuferseitigen Sorgfaltsprüfung, um den potenziellen Käuferkreis zu erhöhen.

Abschluss ohne Überraschungen beschleunigen

  • Durch vorteilhaftere Post-Deal-Anpassungen.
  • Durch frühzeitige Klärung von Steuerfragen für Stakeholder, Käufer und Verkäufer.
  • Durch vorherige Identifizierung möglicher Verzögerungsfaktoren.
  • Durch hohe Transparenz für einen reibungslosen und effizienten Prozess.

Beeinträchtigungen vermeiden

  • Durch einen umfassenden Self-Service-Datenraum, der die Interaktionen mit Käufern optimiert.
  • Durch konsequente Vorbereitung der käuferseitigen Sorgfaltsprüfung – relevante Daten werden ausgewählt und aufbereitet und mögliche Fragestellungen im Vorfeld antizipiert.
  • Durch ein Management, das sich auf das Tagesgeschäft und nicht auf den Verkaufsprozess konzentrieren kann.

Glaubwürdigkeit erhöhen

  • Durch einen unabhängigen Blick auf normalisierte Erträge, Finanzdaten und Prognosen.
  • Durch Führungsstärke, die klare, selbstbewusste und einheitliche Präsentationen und Interaktionen mit Käufern betont.
  • Durch Wahrung der Reputation dank eines optimalen Geschäftsabschlusses.

Kontaktieren Sie uns

Neugierig geworden? Schreiben Sie uns.