Case Study
The better the question. The better the answer. The better the world works.
Case Study

Wettbewerber gestalten gemeinsam die Zukunft der Versicherungsbranche

Fünf Unternehmen der Versicherungswirtschaft werden von Wettbewerbern zu Wegbegleitern und schaffen gemeinsam neue Geschäftsmodelle für eine sich rasant wandelnde Welt.

Ein Veranstaltungsteilnehmer schaut auf eine Tafel mit Haftnotizen
(Chapter breaker)
1

The better the question

Können Konkurrenten kreativ kooperieren?

Die neue Kundengeneration verlangt innovative Produkte – und zwingt Versicherer zu neuem Denken.

Die Welt dreht sich immer schneller, getrieben durch die zwei großen D unserer Zeit: Digitalisierung und Disruption. Digitale Produkte und Dienstleistungen durchdringen die Geschäftsmodelle nahezu jeder Branche. Intelligente Algorithmen bestimmen den Takt einer rasanten, atemlosen Transformation. Kundenbedürfnisse wandeln sich oft schneller als Produktportfolios.

Das stellt eine traditionelle Branche wie das Versicherungswesen vor immense Herausforderungen. Gestern noch bewährte Produkte werden heute als Relikte einer analogen Zeit wahrgenommen. Die neue Kundengeneration der Digital Natives verlangt nach innovativen, digitalen Versicherungslösungen. Wer seinen Alltag mit dem Smartphone managt, möchte auch in Versicherungsfragen mit zwei Klicks eine maßgeschneiderte Lösung bekommen. Dazu drängen neue Wettbewerber wie Insurtechs auf den Markt: junge, agile Unternehmen, die deutlich schneller passgenaue Produkte für eine neue Zeit entwickeln. Wie können etablierte Versicherer hier mithalten?

Fünf große deutsche Versicherungsunternehmen gehen einen neuen Weg: Sie setzen auf Kooperation statt auf Konkurrenz. Im Innovationskatalysator insurHUB in Berlin gestalten sie gemeinsam die Zukunft ihrer Branche. Das insurHUB-Programm bietet ihnen einen Raum der Begegnung und des freien Denkens und macht aus einstigen Wettbewerbern Wegbegleiter. Ansässig im EY wavespace™ in Berlin-Kreuzberg im Herzen der Hauptstadt entstehen im Schulterschluss mit Partnern aus der Startup-Szene und Corporates neue Produktideen und innovative Dienstleistungsangebote für eine Welt im Wandel. Es ist keine digitale Plattform, sondern ein ganz realer, analoger Raum – für die digitale Zukunft der Versicherungsbranche. Das Ergebnis: Hunderte Ideen für Produkte, die von den Versicherungen in der Entwicklung weitergetrieben werden.

Menschen arbeiten Meeting modernes Büro
(Chapter breaker)
2

The better the answer

Neue Partner, neue Produkte – das ist die Zukunft

Vertreter großer Versicherer entwickeln gemeinsam und mit Startups neue, digitale Geschäftsmodelle

Der insurHUB ist das gemeinsame Kind von EY Innovalue, der Forschungsgesellschaft V.E.R.S. Leipzig und SAP. Dreimal fand das in seiner Art einzigartige Innovationsprogramm bisher erfolgreich statt. Das Prinzip sieht so aus: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fünf bedeutenden Versicherungsunternehmen kommen über einen Zeitraum von neun Monaten jede Woche für drei Tage in den Räumen des EY wavespace™ in Berlin zusammen. Dort werden Vertreter von eigentlich konkurrierenden Unternehmen schnell zu Teamkollegen mit einem gemeinsamen Ziel: intelligente Lösungen für die Zukunft der Branche zu finden.

Der wavespace bietet die beste Basis für unser insurHUB-Konzept, mit idealen Voraussetzungen, um in neuen Partnerschaften an innovativen Ideen zu arbeiten.
Christian P. Mylius
Managing Partner, EY-Parthenon Financial Services GmbH, EY EMEIA Strategy und Transaction (SaT)

Dazu werden ausgewählte Unternehmen aus anderen Bereichen eingeladen, deren Input essenziell sein kann für die Entwicklung neuer, oftmals branchenübergreifender Lösungen. Und Vertreter von Startup-Unternehmen setzen mit ihrer fortschrittlichen Entrepreneur-Dynamik entscheidende Impulse bei der Entwicklung und vor allem Umsetzung neuer Produktideen.

Das ist ein entscheidendes Plus der Location in Berlin-Kreuzberg. Die Macher des EY wavespace™ bieten nicht nur die rund 1.500 Quadratmeter große, optimal ausgestattete Workshop-Bühne; zum Rundum-Betreuungsangebot zählen auch ein differenziertes, immer frisch validiertes Netzwerk aus Startup-Unternehmern, Experten und Wissenschaftlern sowie der Zugang zu den Innovationsspezialisten von etventure, die in entscheidenden Phasen des Kreativprozesses neue Perspektiven, Produktideen und praxiserprobte Einschätzungen beisteuern können.

Veranstaltungsteilnehmer prüfen gemeinsam Ideen
(Chapter breaker)
3

The better the world works

Innovation lässt sich lernen – in neuen Partnerschaften

Die insurHUB-Teilnehmer wirken als Botschafter eines agilen und kooperativen Innovationsprozesses

Der insurHUB zeigt: Die Zusammenarbeit im geschützten und inspirierenden Raum des EY wavespace™ schafft neue Perspektiven. Gerade in Partnerschaften der Big Player liegt viel Potenzial für die Bewältigung der großen Herausforderungen in einer traditionellen Branche – Herausforderungen, die ein einzelnes Unternehmen überfordern können. Doch im gemeinsamen Spiel der Großen mit passenden Startups und mit der professionellen Hilfe von EY Innovalue, etventure und EY wavespace™ lassen sich schnell und zielgerichtet marktgerechte Lösungen finden.

Jedes Jahr gehören zum insurHUB mehr als 20 einzelne Design-Thinking-Workshops, aus denen heraus Hunderte konkrete Produktideen entstehen. Von diesen digitalen Dienstleistungsangeboten für eine neue Generation von Versicherungskunden werden meist rund zwei Dutzend von den Versicherern als konkrete Kandidaten für künftige Produktportfolios validiert.

Dabei zeigt sich: Innovation ist erlernbar. Versicherungsexperten werden im kreativen Raum des EY wavespace™ zu Innovations-Entrepreneuren – und zu Botschaftern eines neuen Denkprozesses im eigenen Unternehmen. Wer einmal losgelöst von internen Strukturen und unabhängig von bewährten, aber behäbigen Produktentwicklungszyklen neue Geschäftsmodelle erdacht und mitentwickelt hat, trägt diesen agilen Innovationsgeist mit ins eigene Unternehmen.

Ein tolles und spannendes Erlebnis! Was ich am meisten am insurHUB schätze? Dass Kooperation nicht nur in der Theorie diskutiert, sondern täglich gelebt wird.
Lukas Kolodziej
IT Project Portfolio Manager, HDI Group

insurHUB schafft damit nicht nur eine neue Basis des Vertrauens zwischen eigentlich konkurrierenden Unternehmen, er befeuert auch die Innovationskultur bei jedem einzelnen der fünf beteiligten Versicherungsunternehmen. Denn auch das ist ein übergeordnetes, nachhaltiges Ziel des insurHUB: dass die Unternehmen Schritt für Schritt lernen, selbst intern Innovationen voranzutreiben und so eine neue, nachhaltige, zeitgemäße Produktentwicklung aufzubauen.